Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

24.01.2020 – 13:40

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Fußgänger von Lkw erfasst und tödlich verletzt ++ Fahrkartenautomaten gesprengt ++ von der Fahrbahn abgekommen - Pkw landet auf dem Dach ++

POL-LG: ++ Fußgänger von Lkw erfasst und tödlich verletzt ++ Fahrkartenautomaten gesprengt ++ von der Fahrbahn abgekommen - Pkw landet auf dem Dach ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - couragierter Zeuge verhindert Raub

Drei bislang noch unbekannte Jugendliche haben am 22.01.20, gegen 18.15 Uhr, versucht einem 15-Jährigen die Geldbörse zu entwenden, während dieser sich am Bahnsteig des Lüneburger Bahnhofs aufhielt. Ein junger Mann, der den Vorfall offenbar bemerkte, sprach die Täter an, die daraufhin davonliefen. Der Zeuge wird gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 23.01.20 ein Kellerfenster eines Wohnhauses in der Ortelsburger Straße eingedrückt. Die Täter gelangten in den Keller des Mehrfamilienhauses, wo nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts entwendet wurde. Durch den Einbruch entstand jedoch Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - Wegweisung ignoriert - in Gewahrsam genommen

Einen 45 Jahre alten Mann, der die von Polizeibeamten ausgesprochenen Wegweisung ignoriert hat, ist am Nachmittag des 23.01.20 in Gewahrsam genommen wurde. Der 45-Jährige steht im dringenden Verdacht gegen 15.30 Uhr, seine 37-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Stadtteil Schützenplatz gewürgt und geschlagen zu haben. Außerdem besteht der dringende Verdacht, dass er die Wohnung verwüstet hat. Der 45-Jährige wurde von den eingesetzten Polizeibeamten für 14 Tage aus der gemeinsamen Wohnung weggewiesen. Weiterhin wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Einem Platzverweis kam er nicht nach, wollte stattdessen gegen 17.15 Uhr gewaltsam in die Wohnung eindringen. Daraufhin wurde der 45-Jährige in Gewahrsam genommen und musste mehrere Stunden in einer Polizeizelle sein Mütchen kühlen.

Lüneburg - Mercedes Motorhauben Embleme sichergestellt - wo fehlen sie?

Bereits Mitte Dezember 2019 stellten Ermittlungsbeamte der Polizei bei einem 21 Jahre alten Tatverdächtigen drei Mercedes Motorhauben Embleme sicher. Es besteht der dringende Verdacht, dass die Embleme gewaltsam von entsprechenden Pkw entfernt und entwendet wurden. Geschädigte, die noch keine Anzeige erstattet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Einbruch in Schule und Restaurant

In der Nacht zum 24.01.20 brachen unbekannte Täter in eine Schule im St.-Ursula-Weg ein. Die Täter brachen mehrere Türen auf und durchsuchten Aktenschränke. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts, jedoch entstanden Sachschäden von ca. 1.000 Euro. In der gleichen Nacht wurde auch in ein Restaurant in der Straße Am Sande eingebrochen. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und durchsuchten das Lokal sowie Lagerräume. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - von der Fahrbahn abgekommen - Pkw landet auf dem Dach

Am 24.01.20, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit einem Renault die Abfahrt der Anschlussstelle Kaltenmoor von der Ostumgehung kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Renault-Fahrer mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw geriet in den unbefestigten Seitenraum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Am Pkw entstand Totalschaden. Ersten Meldungen zu Folge wurden bei dem Unfall zwei Personen verletzt, die den Pkw jedoch selbständig verlassen konnten. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg/ Schnega - Fahrkartenautomaten gesprengt

Unbekannte Täter sprengten am 24.01.20, gegen 01.45 Uhr, einen Fahrkartenautomaten, der am Bahnsteig des Bahnhofs aufgestellt ist. Anwohner hörten den Knall, sahen zwei Personen davonlaufen und alarmierten die Polizei. Der Automat wurde komplett zerstört. Ob bzw. wieviel Bargeld die Täter erlangten, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich jedoch auf ca. 30.000 Euro. Einige Stunden später, gegen 04.35 Uhr, wurde ein weiterer Fahrkartenautomat von höchstwahrscheinlich den gleichen Tätern gesprengt. Dieser stand am Bahnhof in Schnega. Auch in diesem Fall entstand sehr hoher Sachschaden.

Uelzen

Bienenbüttel - Fußgänger von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Am 23.01.20, gegen 23.15 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle mitgeteilt, dass sich auf der B4 zwischen Grünhagen und Bienenbüttel ein schwerer Unfall ereignet habe. Ersten Ermittlungen zu Folge, befuhr ein 58-Jähriger aus Magdeburg mit einem Sattelzug auf der B4 in Richtung Lüneburg, als direkt vor dem Fahrzeug ein Fußgänger auftauchte. Der Fußgänger wurde von dem Sattelzug frontal erfasst und bei dem Aufprall tödlich verletzt. Bei dem Fußgänger handelt es sich um einen 54 Jahre alten Mann aus Uelzen. Kurz vor der ersten Unfallmeldung ging mindestens ein Anruf ein, dass sich ein Fußgänger auf der Fahrbahn der Bundesstraße aufhalten sollte. Warum sich der 54-Jährige auf der Bundesstraße aufhielt, ist noch nicht geklärt - diverse Anhaltspunkte sprechen dafür, dass der 54-Jähige in suizidaler Absicht vor den Sattelzug getreten ist. Zeugen, die den Mann auf bzw. an der Fahrbahn gesehen haben, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, in Verbindung zu setzen.

Bienenbüttel - versuchter Einbruch

Zwischen dem 22.01.20, 07.00 Uhr, und dem 23.01.20, 07.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter eine Terrassentür eines Wohnhauses im Elsternweg einzuschlagen. Die Täter beschädigten das Glas, gelangten jedoch nicht in das Haus hinein. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg