PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen mehr verpassen.

24.10.2019 – 15:25

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

POL-LG: ++ Teile von Traktoren demontiert ++ Motorroller gestohlen ++ abgelenkt vom Handy - Wasserwerfer übersehen ++ Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt ++

POL-LG: ++ Teile von Traktoren demontiert ++ Motorroller gestohlen ++ abgelenkt vom Handy - Wasserwerfer übersehen ++ Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Einbrecher festgenommen

Ein 41-Jähriger wurde am Morgen des 23.10.19 von der Polizei vorläufig festgenommen, da der dringende Verdacht besteht, dass er gegen 06.15 Uhr in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen ist. Zuvor soll er die Tür zu einem Innenhof aufgebrochen haben. Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte den Einbruch, folgte dem Tatverdächtigen und rief die Polizei. Der 41-Jährige hatte mehrere Gegenstände dabei, die aus dem Einbruch stammten - u.a. ein Fahrrad und eine Videokamera. Da Wiederholungsgefahr bestand, wurde der Tatverdächtige noch am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg einem Haftrichter am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der 41-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Ob der Tatverdächtige für weitere Taten in der jüngsten Vergangenheit in Frage kommt, wird geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Deutsch Evern - Zeugen nach Unfall gesucht

Am 23.10.19, gegen 15 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit einem Linienbus die Tiergartenstraße vom Bahnhof in Richtung Rote Schleuse. Aus der Straße Im Tale bog ein bislang Unbekannter mit einem Geländewagen Mercedes nach links in die Tiergartenstraße ein, ohne die Vorfahrt des Linienbusses zu beachten. Der Busfahrer bremste stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierdurch wurde eine 84-Jährige, die sich als Fahrgast im Bus befand, nach vorne geschleudert und verletzte sich hierbei. Der Fahrer des dunklen Geländewagens setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben bzw. Hinweise zu dem Geländewagen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen

Am Spätnachmittag des 23.10.19 kam es in der Heiligengeistraße zu einer Auseinandersetzung an der mehr als zehn Jugendliche und zwei Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren beteiligt waren. Hintergrund der Auseinandersetzung waren nach ersten Erkenntnissen eine Behauptung, die von einem Mädchen verbreitet worden war. Ein 15-Jähriger wurde nach bisherigen Erkenntnissen von zwei Jugendlichen mit der flachen Hand bzw. Faust geschlagen. Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Bardowick - Rucksack gestohlen

Einen Rucksack, den ein 47-Jähriger am Nachmittag des 23.10.19 für knapp 5 Minuten auf dem Parkplatz vor einem Geschäft in der Daimlerstraße unbeaufsichtigt hat stehen lassen, haben unbekannte Täter gestohlen. Die Tat ereignete sich zwischen ca. 17.00 und 17.05 Uhr. In dem hellblauen Rucksack befand sich u.a. eine Geldbörse mit persönlichen Papieren und Schlüssel. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Büro

Zwischen dem 22.10.19, 18.00 Uhr, und dem 23.10.19, 07.55 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Büro in der Straße Blümchensaal ein. Die Täter warfen ein Fenster ein, betraten und durchsuchten das Büro und flüchteten letztendlich ohne etwas entwendet zu haben. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pedelec gestohlen

Vom Abstellplatz für Fahrräder der Volkshochschule in der Haagestraße haben unbekannte Täter am 22-10.19, zwischen 19.30 und 21.10 Uhr, ein silbernes Pedelec der Marke Flyer gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Warnung vor "Falschen Polizeibeamten"

Am Nachmittag des 23.10.19 wurden zum wiederholten Male diverse Bewohner aus der Stadt und dem Landkreis Lüneburg von unbekannten Tätern angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Die Angerufenen im Alter zwischen 54 und 82 Jahren waren jedoch zu recht misstrauisch und fielen nicht auf die Betrüger herein; teilweise traten sie energisch am Telefon auf, in anderen Fällen beendeten sie das Telefonat. Die Polizei rät trotzdem weiterhin zur Vorsicht. Deutsche Polizeibehörden kontaktieren in keinem Fall Bürger und Bürgerinnen und lassen sich Wertsachen oder Bargeld z.B. zur Sicherheitsverwahrung, Prüfung auf Echtheit oder anderen Gründen aushändigen oder bitten gar Senioren um Mithilfe beim Überführen von Diebesbanden.

Lüneburg - Drogen sichergestellt

Am Nachmittag des 23.10.19 kontrollierten Polizeibeamte in der Wandrahmstraße einen 25 Jahre alten Mann aus Hameln. Der 25-Jährige hatte mehrere sogenannte "Tränen" mit einem weißen Pulver dabei, welches sich als Kokain entpuppte. Sowohl das Kokain als auch das Bargeld, welches der Mann mitführte und welches höchstwahrscheinlich aus dem Verkauf von Drogen stammt, wurden von der Polizei sichergestellt. Weiterhin leiteten die Polizeibeamten Strafverfahren gegen den 25-Jährigen ein.

Lüneburg - volltrunkener Fahrradfahrer

Am 24.10.19, gegen 01.35 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein 26 Jahre alter Fahrradfahrer wegen der fehlenden Beleuchtung und der unsicheren Fahrweise in der Straße An den Brodbänken auf. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Lüneburger unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und zwei Strafverfahren wurden gegen ihn eingeleitet; eines wegen der Trunkenheitsfahrt und ein weiteres, weil er die eingesetzten Polizeibeamten beleidigt hat.

Adendorf - Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am 23.10.19, gegen 16.30 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW den Röthenweg in Richtung Dorfstraße und wollte nach links auf ein Grundstück einbiegen. Hierbei übersah sie einen 19-Jährigen, der mit einem Leichtkraftrad Kreidler den Röthenweg in entgegengesetzte Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem 19-Jährige schwer und die 24-Jährige leicht verletzt wurde. Der 19-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Sowohl an VW als auch der Kreidler entstand wirtschaftlicher Totalschaden. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg - abgelenkt vom Handy - Wasserwerfer übersehen

Auf einen Wasserwerfer und eine davor eingerichtete Polizeikette der Bereitschaftspolizei, die aufgrund einer Übung zur Mittagszeit des 23.10.19 in der Konrad-Zuse-Allee standen, fuhr gegen 12.35 Uhr, ein 38 Jahre alter Fahrradfahrer zu. Während der Fahrt war der 38-Jährige derart in sein Handy vertieft, dass er erst nach einer dreimaligen Ansprache der Einsatzkräfte über Außenlautsprecher des Wasserwerfers anhielt. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, denn die Benutzung des Handys auf dem Fahrrad kostet 55 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Motorroller gestohlen

Einen abgeschlossenen Motorroller stahlen Unbekannte in den Abendstunden des 23.10.19 zwischen 19:50 und 21:00 Uhr in der Feldstraße in Dannenberg. An dem Kleinkraftrad befand sich das Versicherungskennzeichen 314SZN. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - auf geparkten Lkw aufgefahren - schwer verletzt

Schwerere Verletzungen erlitt eine 59 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Skoda in den frühen Abendstunden des 23.10.19 in der Hafenstraße. Die Frau hatte gegen 18:30 Uhr einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw Renault übersehen und fuhr auf diesen auf. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 15.000 Euro.

Suderburg - "handfester Streit" zwischen Jugendlichen

Zu einer verbalen und in der Folge handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen kam es in den Nachmittagsstunden des 23.10.19 zwischen mehreren Personen in der Bahnhofstraße. Zwei 14- und 16-Jährige aus dem Bereich Bad Bevensen waren gegen 16:30 Uhr mit mehreren ortsansässigen Jugendlichen in ein Wortgefecht geraten. Dabei kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei zwei 14 und 15 Jahre alte Jungen aus Suderburg geschlagen wurden. Die Polizei ermittelt gegen alle mindestens vier Beteiligten.

Uelzen - Mann randaliert in Zug - Ingewahrsamnahme

Einen 33 Jahre alten Mann aus Bodenteich musste die Polizei in den späten Abendstunden des 23.10.19 am Uelzener Bahnhof in Gewahrsam nehmen. Der Mann hatte gegen 21:30 Uhr in einem Zug randaliert, so dass dieser stoppen musste. Er wurde durch mehrere alarmierte Polizeibeamte hinausbegleitet, leistete jedoch Widerstand durch Schlagen und Treten. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen. Der 33-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Parallel erwarten ihn Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte.

Barum b. Bad Bevensen - Teile von Traktoren demontiert

Mehrere hochwertige Teile demontierten Unbekannte in der Nacht zum 22.10.19 von ausgestellten Traktoren auf einem Gelände in der Dorfstraße. Dabei nahmen die Täter u.a. diverse hydraulische Oberlenker und Anhängekupplungen mit. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Uelzen - Scheibe eingeworfen

Eine Fensterscheibe beschädigte ein Unbekannter in den Abendstunden des 23.10.19 in der Kuhlaustraße. Ein Mann hatte gegen 20:45 Uhr mehrfach einen Gegenstand gegen die Fensterscheibe eines Wohnhauses geworfen, so dass diese beschädigt wurde. Im Anschluss haute der Unbekannte in Richtung Dietrichstraße ab. Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bodenteich - Geldbörse aus Einkaufswagen gestohlen

Vor Diebe insbesondere in Einkaufsmärkten warnt aktuell wieder die Polizei in der Region. Die Geldbörse einer 78-Jährigen erbeuteten Unbekannte aus der Manteltasche in den Mittagsstunden des 23.10.19 in einem Einkaufsmarkt in der Neustädter Straße. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Bad Bodenteich - Lack und Reifen beschädigt

Den Lack zweier Pkw VW Passat und BMW sowie teilweise die Reifen beschädigten Unbekannte Am Petersberg und Distelkamp in der Nacht zum 23.10.19. Beide Fahrzeuge waren geparkt abgestellt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Suderburg/Wriedel - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr überwachte die Polizei in den Mittagsstunden des 23.10.19 auf der Bundesstraße im Bereich Breitenhees. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt acht Verstöße u.a. Gurt, Handy und Nichtbeachten Stoppschild. Parallel kontrollierte die Polizei auch in der Ortschaft Arendorf in den Nachmittagsstunden die Geschwindigkeit. Dort waren insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Lüneburg
Weitere Storys aus Lüneburg