Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "bekiffter" Tannenbaum-Dieb ++ Langfinger vorläufig festgenommen ++ Jugendlicher von angeblichen Spendensammlerinnen bedrängt und bestohlen - Polizei sucht Zeugen ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - 27-Jähriger bedroht - Unbekannte rauben Mobiltelefon

Am 06.12.18, gegen 23.25 Uhr, erschien ein 27-Jähriger auf der Polizeiwache, um eine räuberische Erpressung anzuzeigen. Der 27-Jährige hatte sich nach eigenen Angaben auf dem unbefestigten Verbindungsweg, auf etwa halber Strecke zwischen der Bardowicker Straße und der Straße Am Graalwall befunden, als er von zwei unbekannten Männern geschubst und mit einem Messer bedroht wurde. Die Täter forderten die Herausgaben seines Smartphones und flüchteten, nachdem sie das Mobiltelefon bekommen hatten, in Richtung der Bardowicker Straße. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Beide Täter waren ca. 20 Jahre oder jünger, ca. 180 cm groß und dunkel gekleidet. Zeugen, die die Täter gesehen oder andere Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Jugendlicher von angeblichen Spendensammlerinnen bedrängt und bestohlen - Polizei sucht Zeugen

Bereits am Spätnachmittag des 04.12.18 ist ein 17-Jähriger vor einem Lebensmittelgeschäft in der Käthe-Krüger-Straße von zwei Spendensammlerinnen bedrängt und bestohlen worden. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die zwei Täterinnen mit Klemmbrettern bei den Einkaufswagen an dem lebensmittelschäft aufgehalten und den Jugendlichen um eine Unterschrift für einen angeblichen Behinderten- bzw. Gehörlosenverein gebeten. Nachdem der 17-Jährige unterschrieben hatte, bedrängten die Frauen ihn, dass er Geld spenden sollte. Als er sein Portemonnaie herausholte, griff eine der Frauen in das Portemonnaie und stahl im mehrere Geldscheine. Die Täterinnen waren nach Angaben des Jugendlichen zwischen 17 und 20 Jahre alt, hatten südländisches Aussehen und waren von dünner Statur. Eine Täterin war ca. 160 cm groß und mit einer hellbraunen Jacke bekleidet. Die zweite Täterin war ca. 175 cm groß. Zeugen, die Tat bzw. die Täterinnen gesehen oder selbst Kontakt zu diesen hatten, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Langfinger vorläufig festgenommen

Ein 40-Jähriger hat sich am 06.12.18 so lange mit der Polizei "angelegt", dass er schließlich vorläufig festgenommen wurde. Der obdachlose Tatverdächtige wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er in der Haagestraße Fahrradteile abbaute und mitnahm. In einem Bekleidungsgeschäft Am Markt wurde er mit Kleidung im Wert von mehr als 450 Euro erwischt, die er höchstwahrscheinlich entwenden wollte. Zu guter Letzt fiel er im einem Brillengeschäft in der Große Bäckerstraße auf, wo er dabei beobachtet wurde, als er eine Sonnenbrille in seiner Kleidung versteckte. Weiterhin hatte der 40-Jährige in einem Fall ein Fahrrad dabei, welches zwischen 09.00 und 14.15 Uhr, in der Reichenbachstraße entwendet wurde. Nach dem letzten Vorfall in der Große Bäckerstraße wurde der Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg vorläufig festgenommen. Es besteht der dringende Verdacht, dass der 40-Jährige mit den Diebstählen seine Drogensucht zu finanzieren versucht. Bei seiner Festnahme hatte der Tatverdächtige eine geringe Menge Drogen dabei, welche in Folge sichergestellt wurde. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg stellte Antrag auf Haftbefehl. Am 07.12.18 wurde der 40-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefeht, so dass sich der 40-Jährige derzeit in Untersuchungshaft befindet.

Lüneburg - Einbrecher erbeuten Schmuck

Unbekannte Täter sindam 06.12.18, zwischen 17.00 und 18.30 Uhr, im Ulmenweg in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Täter brachen ein Fenster auf, durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Kindergarten

In einen Kindergarten in der Bunsenstraße haben unbekannte Täter versucht zwischen dem 06.12.18, 18.30 Uhr, und dem 07.12.18, 06.45 Uhr, einzubrechen. Die Täter hebelten zwei Tore auf, um auf das Gelände zu gelangen. Im Anschluss hebeln die Täter an diversen Fenstern und Türen, um in den Kindergarten zu gelangen. Der Kindergarten wurde von den Tätern durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Diebstahl aus Krankenzimmer

Am 06.12.18 wurde einer 85-Jährigen aus dem Schrank in ihrem Krankenzimmer eine Geldbörse mit Bargeld und einer EC-Karte entwendet. Die Tat soll sich zwischen 09.00 und 13.00 Uhr ereignet haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 70 Euro.

Lüneburg - Jacke und Bauchtasche gestohlen

Unbekannte Täter haben einer Jugendlichen ihre Jacke und eine Bauchtasche mit diversem Inhalt entwendet, während sie sich am 06.12.18, in der Zeit von ca. 08.10 bis 09.30 Uhr, beim Sportunterricht aufhielt. Die Tat ereignete sich in einer Sporthalle in der Lübecker Straße. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - hoher Sachschaden an Pkw - Verursacher flüchtet

Ein bislang Unbekannter hat am 06.12.18, zwischen 12.15 und 14.30 Uhr, an einen Pkw Daimler, der in der Straße Klosterkamp abgestellt war, Sachschäden in Höhe von ca. 3.500 Euro verursacht. Der unbekannte Fahrer eines vermutlich roten Fahrzeugs, fuhr nach dem Unfall davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Landkreis Lüneburg - fast 200 Fahrzeuge kontrolliert

Im Kampf gegen Einbrecher, hat die Polizei mit rund 70 Polizeibeamten bei mehreren Kontrollen in den vergangenen Tagen 192 Fahrzeuge kontrolliert und die Personalien von 245 verdächtigen Personen festgestellt. Die Kontrollen fanden an verschiedenen Punkten an Bundes- und Kreisstraßen im Landkreis statt. Zudem wurden Wohngebiete in der Stadt Lüneburg und dem Landkreis verstärkt bestreift. Die Ergebnisse der Kontrollen werden derzeit ausgewertet. Die Polizei bittet weiterhin, dass sich Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machen, umgehend und auch gerne über den Notruf 110, bei der Polizei melden.

Lüchow-Dannenberg

   - keine Meldung 

Uelzen

Uelzen/Stoetze, OT. Groß Malchau - "bekiffter" Tannenbaum-Dieb

Einen 19 Jahre alten Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss konnte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 06.12.18 im Neu Ripdorf/Uelzen stoppen und kontrollieren. Dabei stellte sich gegen 15:45 Uhr heraus, dass der Heranwachsende unter Drogeneinfluss stand. Bei der Kontrolle fanden die Beamten auch einen "frisch geschnittenen" Tannenbaum auf, den der Mann kurz in der Nacht in einem Waldstück in Groß Malchau gestohlen hatte. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

Uelzen - Einbrüche in Wohnhäuser

In zwei Wohnhäuser im Immenweg sowie Albrecht-Thaer-Straße brachen Unbekannte im Verlauf des 06.12. bzw. im Zeitraum vom 04. bis 06.12.18 ein. Die Täter öffneten gewaltsam jeweils ein Fenster und erbeuteten mehrere Uhren sowie E-Bike-Akkus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - Ladendieb im Rahmen der Fahndung gestellt

Einen 40 Jahre alten Ladendieb konnte die Polizei im Rahmen der Fahndung in den Abendstunden des 06.12.18 in Ebstorf stellen. Der georgische Staatsbürger hatte gegen 19:30 Uhr in einem Einkaufsmarkt im Kiebitzkamp vier Kunststoffboxen mit Tabak gestohlen und hatte dazu eine Kassiererin abgelenkt. Beim antreffen hatte der Mann die Beute nicht mehr dabei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: