Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Unstimmigkeiten mit Pizza-Boten - Polizei vollstreckt Haftbefehl - Drogen & Messer sichergestellt ++ "Auseinandersetzung an Schule" ++ "Streit um Parksituation" - wechselseitige Körperverletzung ++

Lüneburg (ots) - Presse - 28.11.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg - Unstimmigkeiten mit Pizza-Boten - Polizei vollstreckt Haftbefehl - Drogen & Messer sichergestellt

"So ein Pech!" - Nach Unstimmigkeiten mit einem Pizzaboten wurde die Polizei in der Nacht zum 28.11.18 zu der Wohnanschrift eines 25 Jahre alten Lüneburgers im LGer-Stadtgebiet gerufen. Vor Ort konnte die Polizei gegen 01:15 Uhr die Unstimmigkeiten über die Bezahlung einer Pizza ausräumen. Parallel stellten die Beamten jedoch fest, dass gegen den 25-Jährigen ein Sicherungshaftbefehl wegen eines Drogendelikt (Verurteilung von mehr als zwei Jahren) vorlag, so dass der Lüneburger festgenommen wurde. Dabei stellten die Polizei neben einer kleineren Menge Drogen auch ein Einhandmesser sicher.

Lüneburg - "Auseinandersetzung an Schule" - Jugendliche verletzen sich gegenseitig - Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Eine Nasenfraktur sowie weitere Verletzungen erlitten vier Jugendliche im Rahmen einer wechselseitigen Körperverletzung in den Morgenstunden des 27.11.18 auf dem Gelände einer Schule in der Thorner Straße. Zwei 16 und 17 Jahre alte Brüder (syrische Staatsbürger) waren mit zwei 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen (afghanische Staatsbürger) nach einem schon länger andauernden Streit aneinandergeraten. Im Rahmen der Schlägerei soll ein Nunchako, welcher einer Jugendlichen bei sich hatte, zum Einsatz gekommen sein. Nach dem Einsatz der Polizei wurden die leichtverletzten Jugendlichen im Klinikum behandelt. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen und den genauen Sachverhalt u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung.

Lüneburg - "Streit um Parksituation" - wechselseitige Körperverletzung

Jeweils wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei 29 und 52 Jahre alter Männer nach einem Streit um eine Parksituation im Bereich eines Parkstreifens in der Ritterstraße. Die beide Männer waren am 27.11.18 gegen 16:15 Uhr aneinandergeraten, der der 29-Jährige seinen Pkw nach Meinung des Lebensälteren nicht platzsparend geparkt hatte und er darum mit seinem Pkw keine Parklücke mehr hätte. Nach verbalen Aggressionen, schlug der 52-Jährige den 29-Jährigen, so dass dieser zurückschlug. Die Polizei ermittelt.

Lüneburg - renitenter Ex-Lebenspartner verletzt Hausbewohner

Mit einem renitenten 28 Jahre alten Lüneburger hatte es die Polizei im Verlauf des 27.11.18 mehrfach zu tun. Nachdem der Mann bereits in den Nachmittagsstunden durch sein aggressives Verhalten auffällig wurde, biss der alkoholisierte Lüneburger in der Nacht zum 28.07.18 gegen 00:50 Uhr in der Schützenstraße seine Ex-Partnerin in den Finger. Zuvor (gegen 20:00 Uhr) hatte der 28-Jährige bereits im Wohnumfeld der Frau beim Versuch in das Wohngebäude einzudringen einen 46-Jährigen geschlagen. Die Polizei leitete entsprechende Strafverfahren ein.

Reppenstedt/Bardowick - Einbrüche in Wohnhäuser

In zwei Wohnhäuser Kämmereihof in Reppenstedt und Rackerstraße in Bardowick brachen Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 27.11.18 zwischen 12:00 und 19:00 Uhr ein. Die Täter öffneten jeweils eine rückwärtige Terrassentür, durchsuchten die Räume und erbeuteten Bargeld, Schmuck sowie einen LED-Fernseher. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Reinstorf - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei im Verlauf des 27.11.18 auf der Landesstraße 221. Dabei waren in der dortigen 70 km/h-Zone insgesamt 22 Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste wurde mit 98 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - Einbruch in Einkaufsmarkt - Zielrichtung: Zigaretten

In einen erneuten Einbruch in einen Einkaufsmarkt mit der Zielrichtung Zigaretten kam es in den Nacht zum 28.11.18 in der Dannenberger Straße in Hitzacker. Unbekannte hatten gegen 02:00 Uhr eine Glasschiebetür aufgebrochen und diverse lose Schachteln Zigaretten abtransportieren können. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt auch im Zusammenhang mit der Festnahme des Supermarkt-Einbrechers in der Nacht zum 26.11. in Bleckede/Neu Darchau (siehe auch Pressemitteilung v. 26.11.18).

Uelzen

Uelzen, OT. Oldenstadt - Streit zwischen alkoholisierten Lebenspartnern - Polizei ermittelt

Zu einem Streit zwischen zwei alkoholisierten Lebenspartner kam es in den Nachmittagsstunden des 27.11.18. Dabei schlug ein 42-Jähriger gegen 14:30 Uhr seine Partnerin, die ihm möglicherweise zuvor Pfefferspray in die Augen sprühte. Die Polizei ermittelt gegen beide Personen wegen Körperverletzung. Der Mann verließ freiwillig die gemeinsame Wohnung.

Bad Bevensen - betrunken unterwegs - 1,3 Promille

Einen 58 Jahre alten Fahrer eines Pkw Opel Corsa stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 28.11.18 in der Römstedter Straße. Dabei stellten die Beamten bei dem Mann gegen 01:20 Uhr einen Alkoholwert von 1,3 Promille fest. Die Polizei stellte den Führerschein des Opel-Fahrers im Rahmen des Strafverfahrens sicher.

Bad Bevensen - betrunkener Ladendieb - 3,4 Promille

Mit einem volltrunkenen polnischen Ladendieb hatte es die Polizei in den frühen Nachmittagsstunden des 27.11.18 in Bad Bevensen zu tun. Der 19 Jahre alte polnische Staatsbürger hatte gegen 13:45 Uhr Getränke und Wurst in einem Supermarkt in der Medinger Straße geklaut. Kurze Zeit später fiel der Heranwachsende, bei dem in der Folge ein Alkoholwert von 3,4 Promille festgestellt wurde, abermals in dem Markt auf, als eine Skijacke, Socken und eine Flasche Whiskey klauen wollte.

Uelzen, OT. Groß Liedern - Einbruch in Bungalow

In ein Wohnhaus Am Sporthafen brachen Unbekannte im Zeitraum vom 24. bis 28.11.18. Die Täter brachen eine Terrassentür auf und durchsuchten das Gebäude. Ob etwas gestohlen wurde, steht aktuell noch nicht fest. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - geklautes Fahrrad wiedererkannt - "gefunden & genutzt"

Wegen Fundunterschlagung ermittelt die Polizei gegen eine 24 Jahre alte Uelzenerin. Die Frau hatte nach eigenen Angaben vor einigen Wochen ein Mountainbike in einem Gebüsch gefunden und seit dem dieses regelmäßig benutzt. Die Eigentümerin des Mountainbikes, eine 43 Jahre alter Uelzenerin, erkannte in den Nachmittagsstunden des 27.11.18 ihr bei einem Diebstahl abhandengekommenes Fahrrad in der Hauenriede wieder und alarmierte die Polizei.

Bienenbüttel - Pkw brennt - Standheizung als Ursache?

Zum Brand eines in der Schützenallee abgestellten Pkw Audi A6 kam es in den Morgenstunden des 28.11.18. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Eigentümer des Pkw gegen 07:00 Uhr die Standheizung des Fahrzeugs eingeschaltet und bemerkte gegen 07:10 Uhr, dass Flammen aus dem Motorraum schlugen. Das Fahrzeug brannte trotz schnellen Einsatzes eines Feuerlöschers sowie der Feuerwehr Bienenbüttel im Frontbereich komplett aus, so dass ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Die Polizei geht aktuell von einer technischen Defekt als Ursache von den Brand aus.

Bad Bevensen/Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 27.11.18 in der Dahlenburger Straße. Dabei waren insgesamt neun Fahrer zu schnell unterwegs. Parallel waren die Beamten auch in der Nordallee in Uelzen aktiv. Dort ahndeten die Beamten weitere acht Verstöße.

Uelzen - "spektakulärer Unfall" - Mercedes überschlägt sich beim Einparkmanöver - leicht verletzt

Mit einem "spektakulären" Verkehrsunfall hatte es die Polizei in den Morgenstunden des 28.11.18 in der Uelzener Innenstadt zu tun. Eine 67-Jährige hatte sich bei einem missglückten Einparkmanöver mit ihrem Pkw Mercedes überschlagen. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte die Frau mit ihrem Mercedes im Rahmen des Einparkmanövers vom Hammersteinkreisel kommend in der Gudestraße einen bereits geparkten Pkw Audi touchiert, wollte dann nach links ausweichen, geriet auf die Gegenfahrbahn, verriss nach rechts, touchierte einen Pflanzenschutzbügel und einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau sowie ihre Beifahrer erleiden leichte Verletzungen und werden vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 30.000 Euro.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: