Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "amtsbekannter Querulant" landet im Gewahrsam ++ Ast trifft Motorrollerfahrer - schwer verletzt ++ "hochwertige" Musikboxen entpuppen sich als minderwertig ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - 7 Tage weg gewiesen

Einen 40-Jährigen hat die Polizei am Nachmittag des 07.08.18 aus seiner Wohnung im Stadtteil Jüttkenmoor verwiesen, nachdem dieser seiner ein Jahr jüngere Ehefrau u.a. in den Rücken gesprungen sein soll. Nach bisherigen Ermittlungen schlugen sich die Eheleute im Anschluss gegenseitig. Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung wurden eingeleitet.

Lüneburg - Fahrrad aus Vorgarten entwendet

In der Nacht zum 07.08.18 haben unbekannte Täter aus einem Vorgarten in der Gellersstraße ein blaues Herren Citybike gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Barendorf - angeblicher Mahnbescheid - Betrüger am Telefon weiter aktiv

Eine Barendorferin erhielt in der Mittagszeit des 07.08.18 einen Anruf von einem unbekannten Täter, der angab bei einer Vollzugsbehörde zu arbeiten. Der Unbekannte forderte einen Betrag von 5.000 Euro zur angeblichen Begleichung eines Mahnbescheides. Des Barendorferin ging nicht auf den Täter ein und beendete das Gespräch.

Lüneburg - Fensterscheibe eingeworfen - Alkohol gestohlen

In der Nacht zum 08.08.18 haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Cafés in der Katzenstraße zerstört. Die Täter warfen mit einem Stein die Scheibe ein und nahmen mehrere Flaschen Alkohol an sich. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "hochwertige" Musikboxen entpuppen sich als minderwertig

In dem Glauben ein hochwertiges Produkt zu erstehen, hat ein 27 Jahre alter Lüneburger am 07.08.18, gegen 12.50 Uhr, zwei Musikboxen für mehrere hundert Euro gekauft. Die Täter hatten den 27-Jährigen aus einem weißen Daimler Vito heraus angesprochen und ihm die Boxen angeboten. Der Kauf kam schließlich in der Neuetorstraße, Ecke Schanzenweg, zustande. Die Täter, zwei ca. 35 Jahre alt Männer, fuhren den 27-Jährigen noch zu einem nahegelegenen Geldautomaten der sich bei einem Einkaufsmarkt im Schnellenberger Weg befindet. Erst zu Hause bemerkte der 27-Jährige den Betrug. Bei dem Fahrzeug dürfte es sich um ein Fahrzeug eines Autoverleihs gehandelt haben. Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben:

   - ca. 180 cm groß,
   - hager,
   - eher ungepflegtes Äußeres,
   - schlechte, teilweise sogar schwarze Zähne,
   - jeweils bekleidet mit Jeanshosen und einem dunklen T-Shirt. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bardowick - Verdacht der Fahrt unter Alkoholeinfluss

Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich am Nachmittag des 07.08.18 bei der Polizei, nachdem er einen Mann in einem VW Transporter hatte einsteigen sehen. Der VW-Fahrer hatte stark nach Alkohol gerochen. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen, traf eine eingesetzte Polizeistreife auf einen 58-Jährigen. Dieser war bereits zu Hause. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Dem 58-Jährigen wurden zwei Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet, da der dringende Verdacht besteht, dass er unter Alkoholeinfluss mit dem VW unterwegs war.

Lüneburg - volltrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Einen 27-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf der Fahrbahn der Bockelmannstraße in Richtung Adendorf fuhr, hat eine Polizeistreife am 08.08.18, gegen 04.05 Uhr, angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Radfahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand - eine Flasche Bier hatte er noch in der Hand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille. Dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Fahrt unter Drogeneinfluss

Am 07.08.18, gegen 18.00 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts aus einer Parklücke und stieß gegen einen weiteren Pkw. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Theodor-Heuss-Straße. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 20-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Drogenvortest bestätigte diese Annahme. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Ast trifft Motorrollerfahrer - schwer verletzt

Der abgebrochene Ast einer Eiche traf einen 59 Jahre alten Motorrollerfahrer in den Nachmittagsstunden des 07.08.18 im Bereich des Ortsverbindungswegs zwischen Lüchow und Plate. Der Mann war gegen 14:15 Uhr mit seinem Roller unterwegs, als ihn der Ast am Kopf traf und er dadurch stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Dannenberg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Uelzen

Barum/Ebstorf - ... die Polizei kontrolliert (auf der Bundesstraße 4)

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 08.08.18 auf der Bundesstraße 4 - im Bereich des "Barumer Kreuz". Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 15 Geschwindigkeitsverstöße; davon sechs Lkw. Der Tagesschnellste wurde mit 128 km/h gemessen. Bereits in den Nachmittagsstunden des 07.08.18 hatte die Polizei in der Lüneburger Straße in Ebstorf die Geschwindigkeit kontrolliert. Hier waren weitere neun Fahrer zu schnell unterwegs.

Bad Bevensen - gestohlenes Fahrrad anhand Codierung zugeordnet - "Fahrrad-Codieren macht Sinn!"

"Den eigenen Drahtesel codieren zu lassen, macht Sinn!", kann eine 31 Jahre alte Fahrradeigentümerin aus Bad Bevensen jetzt bestätigen. In der Nacht zum 07.08.18 hatten Unbekannte das Damenrad der Frau vor einem Mehrfamilienhaus in Bevensen gestohlen. Der Drahtesel wurde jetzt in Klein Bünstorf wieder aufgefunden und konnte anhand der Codierung unproblematisch zugeordnet werden.

"Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren oder registrieren Sie es!"

Weitere Infos unter www.polizei-beratung.de/nc/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/keine-chance-fuer-fahrrad-diebe-1/

Uelzen - "amtsbekannter Querulant" landet im Gewahrsam

Mit einem bereits polizeilich in Erscheinung getretenen 37-Jährigen hatte es die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 07.08.18 zu tun. Der Mann wurde gegen 17:30 Uhr durch Zeugen in der Kleine Mühlenstraße beobachtet, wie er gegen den Außenspiegel eines geparkten Pkw Ford Fiesta trat und diesen beschädigte. Die Beamten konnten den uneinsichtigen Mann antreffen und nahmen ihn in der Folge aufgrund des Gesamtverhaltens zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Im weiteren Verlauf beleidigte der Uelzener mehrere Polizeibeamte.

Bienenbüttel - Kollision Pkw vs. Radfahrer - leicht verletzt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem 22 Jahren alten Fahrradfahrer kam es in den Abendstunden des 07.08.18 in der Billungstraße. Eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Pkw hatte gegen 19:45 Uhr beim Linksabbiegen in die Burgstraße den entgegenkommenden Radfahrer übersehen. Der Radler erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: