Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

28.01.2020 – 08:36

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Raubüberfall auf Stader Penny-Markt, Einbrecher in Wedeler Tischlerei, Imbisswagen in Stade aufgebrochen

Stade (ots)

1. Raubüberfall auf Stader Penny-Markt

Am gestrigen späten Abend kurz vor Geschäftsschluss gegen 21:59 h hat ein bisher unbekannter Mann den Kassenbereich des Penny-Marktes in Stade im Bielfeldtweg betreten. Hier bedrohte der Vermummte die 35-jährige Kassiererin aus Stade mit einem Messer und verlangt die Herausgabe von Geld.

Nachdem das Opfer dem Räuber mehrere hundert Euro Bargeld ausgehändigt hatte, flüchtete diese aus dem Markt in unbekannte Richtung.

Die Angestellte blieb bis auf einen Schreck unverletzt.

Der Räuber konnte wie folgt beschreiben werden:

   -	Männlich -	Ca. 180 cm groß und schlank -	Ca. 25 Jahre alt -	War 
dunkel bekleidet und mit einem dunklen Schal vermummt 

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb leider ohne Erfolg.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

2. Einbrecher in Wedeler Tischlerei

Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 02:30 h und 02:45 h nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Betriebsgebäude einer Tischlerei in Fredenbeck-Wedel in der Vorfeldstraße eingedrungen.

Als in der Werkhallte ein Alarm auslöste, ergriffen der oder die Täter sofort die Flucht in unbekannte Richtung. Ob vorher noch etwas erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht fest.

Der angerichtete Schaden wird zunächst auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter der Rufnummer 04149-933970.

3. Imbisswagen in Stade aufgebrochen

Am vergangenen Wochenende ist zwischen Samstag, 20:00 h und Montagmorgen, 09:00 h in Stade ein Imbisswagen aufgebrochen worden.

Im Haddorfer Grenzweg hebelten Unbekannte die Ausgabeklappe auf und konnten anschließend sämtliche Schränke im Inneren durchwühlen.

Mit einer geringen Menge Bargeld flüchteten der oder die Täter dann unerkannt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 041141-102215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell