Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

21.06.2019 – 11:05

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 26-Jähriger nach Einbruch in Wohnmobil vorläufig festgenommen - Weitere Eigentümer von Schmuckgegenstände gesucht

POL-STD: 26-Jähriger nach Einbruch in Wohnmobil vorläufig festgenommen - Weitere Eigentümer von Schmuckgegenstände gesucht
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. 26-Jähriger nach Einbruch in Wohnmobil vorläufig festgenommen

Am Freitagmorgen des 21.06.2019, gegen 02:00 Uhr, schlug ein zunächst unbekannter Täter die rechte Seitenscheibe eines Wohnmobiles ein, welches im "Sandersweg" in Stade am Fahrbahnrand abgestellt wurde. Die Tat wurde durch eine aufmerksame Anwohnerin beobachtet, welche sofort die Polizei informierte. Der Täter flüchtete allerdings kurz nach dem Anruf vom Tatort.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter, ein 26-jähriger Stader, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er führte bei der Festnahme das Tatwerkzeug und Diebesgut mit sich. Die Nacht musste er im Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Stade verbringen.

Am heutigen Morgen musste sich der Beschuldigte ersten Vernehmungen sowie einer Erkennungsdienstlichen Behandlungen unterziehen. In Rahmen der Vernehmung wurde die Tat eingeräumt.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

2. Weitere Eigentümer von Schmuckgegenstände gesucht

In Agathenburg wurden mehrere Schmuckgegenstände ausgefunden, von denen auszugehen ist, dass sie aus einer Straftat stammen. Bislang können diese jedoch keiner Tat bzw. keinem Eigentümer zugeordnet werden.

Die Ermittler der Polizei Stade fragen nun, wer Hinweise auf die Herkunft des abgebildeten Schmuckes geben kann. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell