PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

18.02.2019 – 10:17

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Taschendiebe "tanzen" Geschädigte an und entwenden Geldbörsen, Unbekannte werfen Bushaltestellenscheibe ein, Unbekannte entwenden landwirtschaftliches Gerät, 13-Jähriger als Autofahrer angetroffen

StadeStade (ots)

1. Taschendiebe "tanzen" Geschädigte an und entwenden Geldbörsen - Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag vergangener Woche ist es in drei Fällen in Buxtehude zu Taschendiebstählen gekommen, bei denen die jeweiligen Geschädigten von den bisher unbekannten Taschendieben "angetanzt" wurden.

Zwischen 17:45 h und 18:30 h waren unabhängig voneinander zuerst ein 81-jähriger Buxtehuder gegen 17:45 h in der Bahnhofstraße Höhe Haus-Nr. 39 von drei Unbekannten angetanzt worden. Da die Täter hier nicht an die Geldbörse herankamen, mussten sie unverrichteter Dinge wieder abziehen. Gegen 18:25 h wurde ein 63-jähriger Buxtehuder in der Hauptstraße Höhe der Haus-Nr. 19 vermutlich von denselben Tätern angesprochen, angetanzt und ihm dabei die Geldbörse entwendet. Als der Geschädigte dies bemerkte und die Täter ansprach, warfen ihm diesen die Geldbörse zu. Inzwischen hatten sie aber daraus bereits mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Kurz danach gegen 18:30 h kam es zu dem dritten Vorfall mit den Taschendieben. Gegen 18:30 h begegnete in Höhe der Parkhauseinfahrt Marktkauf in der Gildestraße ein 82-jähriger Buxtehuder den drei Tätern. Einer von ihnen tanzte um ihn herum, machte einen Handstand und umschlang ihn dabei mit seinen Beinen. Dabei gelang es dem Unbekannten dem Geschädigten die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld und Ec-Karten sowie Kreditkarten zu entwenden, ohne dass dieser es bemerkte.

Die drei Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

   -	Männlich -	Ca. 16 - Mitte 20 Jahre alt -	Ca. 170 - 180 cm groß 
und schlank -	Sprachen recht gut deutsch -	Dunkle Hautfarbe - 
nordafrikanischer Typ -	Trugen zur Tatzeit dunkle Winterjacken, einer
mit Fellkragen und dunkle Baseballcaps 

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb leider ohne Erfolg.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben oder die sachdienliche Hinweise zu den Taschendieben geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

2. Unbekannte werfen Bushaltestellenscheibe mit Gullideckel ein - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter haben ebenfalls am späten Donnerstagabend kurz vor 20:00 h in Buxtehude im Torfweg bei einer dortigen Bushaltestelle mit einem vorher irgendwo ausgehobenen Gullideckel eine Glasscheibe eingeworfen und dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursacht. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Hinweise zu dem oder den Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

3. Unbekannte entwenden landwirtschaftliches Gerät in Oldendorf

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf ein landwirtschaftliches Anwesen in Oldendorf in der Straße "An den Kuhlen" gelangt und haben dort vom Hof und aus der Scheune von abgestellten Traktoren mehrere Zugmäuler und Oberlenker abgebaut und entwendet.

Als der Hofhund anschlug, wurden die Täter vermutlich gestört und ergriffen die Flucht.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Oldendorf unter der Rufnummer 04144-7879.

4. 13-Jähriger als Fahrer eines Mercedes angetroffen - Vater auf dem Beifahrersitz

Am Samstagabend gegen 18:35 h haben Beamte der Stader Wache im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Obstmarschenweg einen Mercedes mit bulgarischen Kennzeichen gestoppt.

Als sie den Fahrer aufforderten, seinen Führerschein vorzuzeigen, gab der junge Mann an, keinen zu haben und auch nicht zu wissen, dass man in Deutschland zum Autofahren einen benötigen würde.

Es stellte sich heraus, dass der 13-Jährige den Wagen vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Stade nach Hause nach Bützfleth fahren wollte. Dabei saß sein 39-jähriger Vater auf dem Beifahrersitz. Zusätzlich befand sich noch ein Kleinkind unter 5 Jahren mit im Fahrzeug in einem nicht gesicherten Kindersitz.

Gegen beide und den Fahrzeughalter wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. wegen Zulassen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade