Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

21.01.2019 – 10:48

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt

Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 h wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand eines abgestellten Linienbusses in der Bahnhofstraße in Himmelpforten gemeldet.

Als die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Ortswehren aus Himmelpforten, Burweg und Breitenwisch am Einsatzort eintrafen brannte der Bus im hinteren Bereich bereits in voller Ausdehnung.

Mitarbeiter des Busbetriebes hatten das Feuer am frühen Morgen bemerkt. Eigene Löschversuche waren nicht mehr möglich, es wurde sofort der Notruf gewählt und noch ein weiterer Bus aus dem Gefahrenbereich gefahren.

Trotz des schnellen Löscheinsatzes konnte nicht verhindert werden, dass das Fahrzeug halb ausbrannte und von einem Totalschaden im Wert von mehreren zehntausend Euro ausgegangen werden muss.

Die ca. 45 eingesetzten Feuerwehrleute konnten teilweise unter schwerem Atemschutz ein Übergreifen der Flammen auf andere Fahrzeuge und nebenstehende Gebäude verhindern.

Nach den ersten Ermittlungen der Stader Polizei vor Ort wird zunächst von einem techn. Defekt an der Heizung des Busses ausgegangen. Genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in Kürze anlaufen werden.

Fotos in der digitalen Pressemeldung der Polizeiinspektion Stade.

2. Einbrüche im Landkreis

Zwischen Donnerstag, den 17.01., 12:00 h und Freitag, den 18.01., 18:00 h sind bisher unbekannte Einbrecher in Buxtehude im Haferkamp auf das Grundstück eines dortigen Einfamilienhauses gelangt und haben dann dort ein Fenster aufgebrochen und die Terrassentür geöffnet.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Hauses haben der oder die Täter dann Schmuck und Elektrogeräte erbeutet und konnten damit unerkannt flüchten.

Vermutlich waren die Unbekannten mit einem PKW in der Nähe des Tatortes, der während der Tatzeit auf dem Parkplatz der Feuerwehr abgestellt wurde.

Der angerichtete Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

In Heinbockel im Kirchweg haben sich unbekannte Einbrecher zwischen Samstag, 20:00 h und Sonntagmorgen, 10:30 h auf ein dortiges Gelände begeben und sind durch ein zuvor beschädigtes Fenster in das Inne einer Werkzeughalle eingestiegen.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden diverse Maschinen und Werkzeuge erbeutet.

Der Sachschaden wird hier auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Oldendorf unter der Rufnummer 04144-7879.

Tageswohnungseinbrecher sind am gestrigen Sonntag zwischen 13:00 h und 15:00 h in Stade in der Fritz-Reuter-Straße auf das Grundstück eines dortigen Einfamilienhauses gegangen, haben den Wintergarten aufgebrochen und diesen nach brauchbarem Diebesgut durchsucht.

Ob und was dabei erbeutet wurde, steht zur Zeit noch nicht fest.

Der Schaden wird hier zunächst auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell