Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

03.11.2018 – 23:54

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 73-jähriger Radfahrer bei Unfall in Harsefeld tödlich verletzt

  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am heutigen Nachmittag gegen kurz vor 16:00 h kam es in Harsefeld in der Friedrich-Huth-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 73-jähriger Radfahrer tödlich verletzt wurde.

Ein 90-jähriger Fahrer eines VW-Polo aus Ahlerstedt war zu der Zeit auf der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld in Richtung Hollenbeck unterwegs. Dabei übersah er offenbar aus bisher ungeklärter Ursache in der Höhe der Einmündung zur Jahnstraße die dortige Bedarfs-Ampelanlage, die für ihn "Rot" zeigte und fuhr weiter ohne anzuhalten.

Zeitgleich fuhr ein 73-jähriger Radfahrer aus Harsefeld mit seinem Fahrrad über die Ampel, die für ihn "Grün" signalisierte.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem VW-Polo und dem Radfahrer, wodurch dieser auf die Fahrbahn geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt wurde. Das Fahrrad flog noch bis auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen dort aus der Gegenrichtung an der Ampel wartenden VW-PKW.

Der Buxtehuder Notarzt und die eingesetzte Rettungswagenbesatzung konnten dem 73-Jährigen nicht mehr helfen, er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Unfallverursacher blieb bis auf einen Schock unverletzt. Die Feuerwehr Harsefeld wurde alarmiert und rückte am Unfallort an. Sie unterstützte die Polizei bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten wurde die Friedrich-Huth-Straße voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Der VW-Polo, das Fahrrad und der entgegenkommende PKW wurden beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell