Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Trickbetrüger nach Tat in Assel durch Polizei in Drochtersen erwischt

Stade (ots) - Am Donnerstag vergangener Woche ist es in Assel im dortigen EDEKA-Markt gegen 17:20 h zu einem Trickbetrug gekommen.

Eine zunächst unbekannte Frau hatte dort Waren im Wert von 13,47 Euro gekauft und an der Kasse mit einem gültigen 500 Euro-Schein bezahlt. Nachdem die Kassiererin ihr das Wechselgeld herausgegeben hatte, wollte die Frau die Ware, die ihr angeblich nun zu teuer erschien, wieder zurückgeben.

Die Unbekannte gab das Wechselgeld zurück und erhielt den 500er wieder ausgehändigt.

Da in dem Moment hoher Kundenandrang herrschte, konnte die Kassiererin das Wechselgeld erst kurze Zeit später nachzählen und dabei stellte sich dann heraus, dass 250 Euro fehlten. Zwischenzeitlich war die Unbekannte mit einem ebenfalls zunächst unbekannten Mann in einen grauen Passat gestiegen und in Richtung Drochtersen weggefahren.

Nach Meldung des Falles bei der Polizei wurde sofort eine Fahndung ausgelöst und aufmerksame Beamte der Drochtersener Polizeistation erkannten das gesuchte Fahrzeug kurze Zeit später in Drochtersen an der Ampel vor der Dienststelle. Nach einem kurzen Sprint zu Fuß nach draußen konnte das Fahrzeug gestoppt und auf einen angrenzenden Parkplatz gelotst werden.

Bei der anschließenden Durchsuchung der drei Insassen mit Unterstützung durch Polizeibeamte aus Stade wurde festgestellt, dass es sich bei den Personen um eine 35-jährige Frau, um einen 28-jährigen sowie einen 53-jährigen Mann aus Gelsenkirchen handelte, sie mit einem in England zugelassen Fahrzeug unterwegs waren. Alle drei waren bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten.

Im Auto konnte mutmaßliches Betrugsgeld aufgefunden und sichergestellt werden.

Die drei Personen mussten sich auf der Drochtersener Dienststelle einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen und wurden nach den ersten Vernehmungen wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ob die Drei noch für weitere ähnliche Taten in Betracht kommen wird derzeit geprüft und ist Gegenstand der jetzt bei der Polizeiinspektion Stade angelaufenen Ermittlungen wegen Wechselgeldbetrug.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: