Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-MG: Verrauchter Treppenaufgang in Mehrfamilienhaus

Mönchengladbach-Dahl, 12.01.2019, 20:40 Uhr, Brunnenstraße (ots) - Am Abend wurde die Feuerwehr zu einem ...

08.06.2018 – 08:49

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 65-Jährige wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am gestrigen Nachmittag, gegen 14:30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 27 zwischen dem Bützflethermoor und dem Stadermoor zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 65-jährige Frau aus Freiburg schwer verletzt wurde.

Die Fahrerin des Hyundai i30 befuhr die K27 in Fahrtrichtung Stade und kam im Kurvenbereich aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr den Grünstreifen, streifte einen Baum und stieß letztlich in der seitlichen Böschung gegen einen Baum.

Ein vorbeifahrender Ersthelfer kümmerte sich sofort um die verletzte Frau. Durch einen weiteren unbekannten Helfer wurde der Notruf abgesetzt, sodass eine schnelle ärztliche Versorgung erfolgen konnte.

Schwer verletzt wurde sie mit dem Rettungswagen in das Stader Krankenhaus verbracht.

Leider wurde seitens des Ersthelfers berichtet, dass viele Pkw an der Unfallstelle vorbeifuhren, ohne zu halten oder Hilfe zu leisten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes kümmerte er sich alleine um die verletzte Fahrzeugführerin.

Der Hyundai wurde total beschädigt.

Die K 27 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen im Bereich der Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Unterstützung der Feuerwehr örtlich umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung