Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: 1. Soltau, Lüneburger Straße, BTM-Fahrt 2. Soltau, Celler Straße, BTM-Anbau 3. Bad Fallingbostel, Wohnungseinbruch

Heidekreis (ots) - 1. Soltau, Lüneburger Straße, BTM-Fahrt:

Samstagnacht wurde in der Lüneburger Straße bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt ein 20-jährige aus Munster, mit seinem Kleinkraftrad fahrend, kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand; ein Urintest reagierte positiv auf wohl zuvor konsumiertes Amphetamin/Metamphetamin; ein Stoff welcher u.a. in Ecstasy-Tabletten vorhanden ist. Bei der Durchsuchung der Person wurden noch weitere Drogen in Tablettenform und Cannabis aufgefunden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Krad-Schlüssel wurde sichergestellt und es wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im weiteren Verlauf wird seitens der Führerscheinstelle zu prüfen sein, ob der Heranwachsende seine Fahrerlaubnis behalten darf oder zukünftig besser Fußgänger bleibt.

2. Soltau, Celler Straße, BTM-Anbau:

Bereits am Nachmittag des Samstags wurde bei einer polizeilichen Aufenthaltsermittlung bei einem 28-jährigen Soltauer in der Celler Straße starker Marihuanageruch wahrgenommen. Bei der folgenden Durchsuchung werden in der Wohnung zwei, leider bereits geleerte, Aufzuchtzelte für Cannabispflanzen festgestellt. Diese, sowie diverse weitere Anbaugerätschaften, Pflanzenreste, geringe Mengen Marihuana und Konsumutensilien werden sichergestellt und Verfahren eingeleitet.

3. Bad Fallingbostel, Wohnungseinbruch:

Am Freitag, dem 18.11.2018, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 22:20 Uhr gelangten unbekannte Täter in eine Wohnung in der Hochparterre eines Mehrfamilienhauses in Bad Fallingbostel, indem sie die Glaseinfassung der Terrassentür einschlugen, nachdem Hebelversuche zuvor gescheitert waren. Anschließend entwendeten sie u.a. Elektronikartikel, Schmuck sowie Bargeld aus der Wohnung und verließen diese wieder unter Mitnahme des Diebesgutes.

4. Autobahn A 7, Betrunken auf der Felge gefahren:

Am späten Samstagabend meldet eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin einen augenscheinlich nicht verkehrstüchtigen Pkw, welcher zudem in Schlangenlinien geführt wurde. Als die Polizeibeamten den Pkw feststellten, war dieser bereits auf die A 7 aufgefahren. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Pkw an einem Rad nur noch auf der Felge fuhr. Der Fzg.-Führende, ein 55-jähriger Langenhagener, missachtete zunächst die Anhaltesignale und hielt anschließend im Baustellenbereich mitten auf der Fahrbahn an. Der Fzg.-Verkehr kam somit zum Erliegen, sodass die unbeteiligten Fahrzeuge an der Anschlussstelle Berkhof abgeleitet werden mussten, bis der Pkw abgeschleppt wurde. Bei der Ansprache des Fzg.-Führenden stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,07 Promille. Dem Fzg.-Führenden wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: