Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

18.03.2019 – 10:00

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Sattelzug fährt nach Unfall weiter - Polizei sucht Zeugen ++ Fahranfänger unter Drogenverdacht ++ Vor der Fahrt auf der Autobahn - Däne hatte Joints geraucht ++ Motorroller gestohlen +

Rotenburg (ots)

Sattelzug fährt nach Unfall weiter - Polizei sucht Zeugen

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Heidenau/A1. Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Wochenende auf der Hansalinie A1 in Richtung Bremen ereignet hat, sucht die Autobahnpolizei Sittensen nach dem noch unbekannten Fahrer eines unfallbeteiligten Sattelzuges. Demnach habe der Unbekannte am Freitagabend gegen 19 Uhr zwischen den Anschlussstellen Heidenau und Sittensen mit seinem Fahrzeug von der rechten auf die mittlere Fahrspur gewechselt. Dabei achtete er nicht auf den von hinten herannahenden Pkw einer 37-jährigen Autofahrerin aus Bremen. Die Frau musste nach links ausweichen und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Dann schleuderte ihr Fahrzeug über alle drei Fahrspuren zurück in den rechten Seitenraum und landete auf dem Dach in einem wasserführenden Straßengraben. Durch die Niederschläge der vergangenen Tage war der Wasserstand im Graben so hoch, dass das kalte Wasser in kürzester Zeit in das Fahrzeuginnere lief. Die Frau konnte sich jedoch selbst in Sicherheit bringen. Sie kam später mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro. Jetzt suchen die Beamten nach möglichen Unfallzeugen, die Hinweise zu dem unfallverursachenden Sattelzug geben können. Mitteilungen bitte unter Telefon 04282/594140 an die Autobahnpolizei Sittensen.

Fahranfänger unter Drogenverdacht

Steddorf. Die Zevener Polizei hat am Sonntagabend in der Steddorfer Straße einen 20-jährigen Autofahrer wegen des Verdachts einer Drogenfahrt aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stoppten seinen Mercedes gegen 23.30 Uhr, weil der junge Mann sehr schnell unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle erkannte die Polizisten bei ihm Anzeichen auf den Konsum von Rauschgift. Tatsächlich bestätigte ein Urintest diesen Verdacht. Demnach könnte der 20-Jährige vor Fahrtantritt Kokain zu sich genommen haben. Der Fahranfänger musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Vor der Fahrt auf der Autobahn - Däne hatte Joints geraucht

Elsdorf/A1. Für einen 38-jährigen Autofahrer aus Dänemark war am Sonntagvormittag auf der Hansalinie A1 die Fahrt wegen des Verdachts einer Drogenfahrt zu Ende. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen stoppt seinen Transporter gegen 11 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Bremen bei Hatzte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann Rauschgift konsumiert hatte. Er räumte ein, vor Fahrtantritt Joints geraucht zu haben. Der Mann musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Motorroller gestohlen

Visselhövede. In der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter von einem Grundstück an der Friedrich-Ebert-Straße einen Motorroller gestohlen. Noch am Sonntag fand die Halterin das Kleinkraftrad eine Straße weiter leicht beschädigt am Straßenrand. Allerdings hatte der Unbekannte das Bordwerkzeug und auch die Handschuhe daraus gestohlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell