Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

15.03.2019 – 09:47

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Ärger nach Gewinnspiel-Abo - Täter setzen Senioren unter Druck ++ Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt ++ Reifendieb kommt in der Nacht ++ Betrügerische Handwerker unterwegs ++

Rotenburg (ots)

Ärger nach Gewinnspiel-Abo - Täter setzen Senioren unter Druck

Bremervörde. Beim Polizeikommissariat Bremervörde ist am Dienstag ein betrügerisches Gewinnspiel-Abo angezeigt worden. Ein 72-jähriger Mann aus dem Nordkreis hatte bereits vor Monaten per Telefon das Abonnement bei Unbekannten abgeschlossen. Monatlich wurde ihm ein Betrag per Lastschrift vom Konto abgebucht. Jetzt meldeten sich die Unbekannten bei ihm und berichteten von einem größeren Gewinn. Er müsse jedoch mehrere tausend Euro Gebühr zahlen, um an das große Geld zu kommen. Mittlerweile seien die Unbekannten sehr aggressiv in ihren Forderungen geworden. Der Mann zog die Notbremse und wandte sich an die Polizei. In diesem Fall empfahlen die Beamten, sich eine neue Telefonnummer zuzulegen und die eigenen Einträge aus den Telefonbüchern streichen zu lassen. "Auch wenn die Versprechen noch so reizvoll erscheinen, lassen Sie besser die Finger von derartigen Angeboten!", appelliert der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp.

Vorfahrt missachtet - zwei Menschen verletzt

Selsingen. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der B 71 und der Straße Im Sick sind am Donnerstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein 59-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Selsingen wollte gegen 18 Uhr mit seinem VW Tiguan nach links auf die Bundesstraße in Richtung Bremervörde abbiegen. Dabei hat er vermutlich den von links kommenden Smart eines 51-jährigen Autofahrers aus Sittensen übersehen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Smart einmal um die eigene Achse gedreht. Der Fahrer des Kleinwagens und auch seine 46-jährige Mitfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie begaben sich später in ärztliche Behandlung. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über zehntausend Euro.

Reifendieb kommt in der Nacht

Basdahl. In der Nacht zum Donnerstag hat ein unbekannter Täter auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Bremer Straße zwei Traktorenreifen, zwei Kettensägen und zwei Anhängerkupplungen gestohlen. Zwischen 3.45 Uhr und 4.30 Uhr montierte der Unbekannte drei Vorderräder von zwei Traktoren ab. Beim vierten Rad löste er lediglich zwei Muttern. Dann brach er die Tür einer Werkstatt auf und nahm daraus die Kettensägen der Marke Stihl und auch das Zubehör mit. In der Werkstatt fand der Täter außerdem zwei Anhängerkupplungen. Zwei der abgebauten Räder nahm er mit. Das dritte Rad ließ er zurück. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus.

Sattelzug kommt von der Straße ab

Ostertimke/Hemel. Großer Schaden ist am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 111 entstanden. Der 47-jährige Fahrer eines Sattelzuges war gegen 16.45 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen. Das schwere Fahrzeug durchpflügte den Seitenraum erheblich und krachte gegen einen Baum. Dabei wurde der Auflieger aufgerissen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund zehntausend Euro.

Lkw aufgebrochen

Heeslingen. Unbekannte Täter haben am Dienstagabend auf einem Firmengelände am Offensener Weg einen Lkw aufgebrochen. Gegen 22.30 Uhr knackten sie die Schlösser zur Fahrerkabine und drangen in das Fahrzeuginnere ein. Gefunden haben sie dort nichts. Deshalb blieben die Täter ohne Beute.

Betrügerische Handwerker unterwegs

Anderlingen. Ein scheinbar günstiges Angebot für die Reparatur der Regenrinnen hat ein 65-jähriger Mann an Anderlingen am Donnerstag teuer bezahlt. Unaufgefordert hatten sich reisende Handwerker bei ihm gemeldet und die Arbeiten angeboten. Zu einem Preis von neunzig Euro wollten sie eine Regenrinne instand setzen. Nach der vereinbarten Leistung präsentierten sie dem 65-Jährigen eine saftige Rechnung. Jetzt sollte der Mann plötzlich 1.400 Euro zahlen. Unter dem Druck der Täter übergab er die geforderte Summe. Die Polizei leitete eine Betrugsverfahren gegen unbekannt ein.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Waffensen. Nach einer Unfallflucht, die sich in der Nacht zum Donnerstag in der Straße Schneedebusch ereignet hat, sucht die Rotenburger Polizei nach dem Verursacher oder möglichen Zeugen. Demnach ist ein unbekannter Autofahrer nach rechts in den Seitenraum geraten und dort mit einem Verkehrszeichen und einer Mülltonne kollidiert. Anstatt sich um den Schaden zu kümmern, machte er sich aus dem Staub. Hinweise bitte unter Telefon 04261/9470.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell