Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

18.01.2019 – 09:29

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Mitarbeiter schnappen Zigarettendieb ++ Zeuge vereitelt Taschendiebstahl ++ Unfallflucht nach Spiegelklatscher ++ Junger Fahrer unter Drogenverdacht ++

Rotenburg (ots)

Mitarbeiter schnappen Zigarettendieb

Visselhövede. Am Donnerstagabend ist ein 34-jähriger Zigarettendieb in einem Discounter an der Süderstraße bei seiner Tat beobachtet und von Mitarbeitern geschnappt worden. Gemeinsam mit einem Komplizen lenkte der Georgier gegen 19.45 Uhr die Kassiererin ab. Die Männer ließen Kleingeld hinter den Kassenbereich fallen und warteten darauf, dass sich die Frau an der Kasse danach bücken würde. In diesem Moment griffen die Täter zu und steckten mehrere Zigarettenpackungen ein. Der 34-Jährige konnte gestellt werden. Seinem Komplizen gelang die Flucht. Gegenüber der hinzugerufenen Polizei wies sich der Ladendieb mit einer Aufenthaltsgestattung zur Durchführung des Asylverfahrens aus. Demnach ist dem 34-Jährigen lediglich der Aufenthalt in der Stadt und dem Landkreis Leipzig gestattet.

Zeuge vereitelt Taschendiebstahl

Sottrum. Ein aufmerksamer Zeuge hat am Donnerstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Straße Lienworth beobachtet, wie ein Diebespaar die Einkaufstasche einer 74-jährigen Kundin stehlen wollten. Dem Mann waren die ihm Unbekannten gegen 17 Uhr in dem Geschäft aufgefallen, weil sie dort ohne Tasche und Korb unterwegs waren und zielstrebig auf den Einkaufswagen einer Kundin zusteuerten. Darin hatte die Frau ihre Tasche abgelegt und kurz unbeaufsichtigt gelassen. Als die Unbekannten sich die Beute schnappen wollten, bemerkten sie den Zeugen. Sie ließen von der geplanten Tat ab und ergriffen die Flucht. Der Zeuge konnte später das Kennzeichen des Fahrzeugs notieren, mit dem das Paar davonfuhr. Die Sottrumer Polizei ermittelt jetzt gegen einen Mann und eine Frau aus Afghanistan.

Unfallflucht nach Spiegelklatscher

Groß Meckelsen. Nach einem Spiegelklatscher, der sich am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 142 zwischen Groß Meckelsen und dem Hotel Schröder ereignet hat, suchen die Beamten der Polizeistation Sittensen nach einem unfallbeschädigten blauen Lkw oder Sattelzug. Zwei entgegenkommende Lastwagen waren sich gegen 8.15 Uhr in der Fahrbahnmitte der Landesstraße zu nah gekommen. Ihre Spiegel schlugen gegeneinander und verursachten erheblichen Schaden. Einer der beteiligten Fahrer hielt kurz darauf an, der andere setzte seine Fahrt in Richtung Zeven fort. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Unfallflüchtigen bitte an die Polizei Sittensen unter Telefon 04282/594140.

Spanngurte und Radanschläge gestohlen

Zeven. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag in der Straße Bickbeen sechs rote Radanschläge und zwei blaue Spanngurte gestohlen. Das Befestigungsmaterial zur Ladungssicherung lag auf der Ladefläche eines Autotransporters, der über Nacht auf dem Parkstreifen vor einem Autohaus stand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Einbrecher stehlen Schmuck und Handtasche

Hepstedt. Von Donnerstag auf Freitag sind unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus am Mühlenweg eingestiegen. Auf der Rückseite hebelten sie das Fenster zum Schlafzimmer auf und gingen darin auf die Suche nach Beute. Die Unbekannten fanden eine Handtasche mit Bargeld, Ausweisen und Bankkarten und einen kompletten Schmuckkasten. Möglicherweise sind die Täter auf die anwesenden Geschädigte aufmerksam geworden, denn sie beschränkten ihre Suche auf das Schlafzimmer der Frau. Dann machten sie sich leise aus dem Staub.

Junger Fahrer unter Drogenverdacht

Farven. Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei hat am frühen Donnerstagmorgen einen jungen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der möglicherweise unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten wurden gegen 6 Uhr in der Alten Dorfstraße auf die unsichere Fahrweise des 21-Jährigen aufmerksam. Sie stoppten das Auto des jungen Mannes und warfen einen genauen Blick auf den Fahrer. Ein Urintest zeigte an, dass er vor Fahrtantritt Kokain konsumiert haben dürfte. Das Ergebnis einer Blutprobe wird zeigen, was der Mann zu sich genommen hat.

Unfall auf der Kreuzung

Rotenburg. Im Kreuzungsbereich Elise-Averdiek-Straße/Fuhrenstraße ist am Donnerstagnachmittag eine 38-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein 28-jähriger Autofahrer aus Rotenburg hatte gegen 15 Uhr mit seinem Mercedes beim Abbiegen den Ford eines 76-jährigen Visselhöveders übersehen. Bei dem Zusammenstoß zog sich die Insassin im Ford leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro.

Radfahrer übersehen

Gnarrenburg. Am Donnerstagnachmittag ist ein 48-jähriger Radfahrer aus Gnarrenburg bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein 43-jähriger Autofahrer aus Gnarrenburg hatte gegen 17 Uhr mit seinem Fahrzeug von der Kreisstraße 102 auf die Landesstraße 122 abbiegen wollen. Dabei übersah er den rechts auf dem Radweg fahrenden Mann. Der 43-Jährige stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Fahranfänger verunglückt auf glatter Straße

Visselhövede. In der Nacht zum Freitag ist ein 18-jähriger Fahranfänger aus Visselhövede auf der B 440 zwischen Wittorf und Visselhövede mit seinem VW Polo verunglückt. Der junge Mann war kurz nach Mitternacht in Richtung Visselhövede unterwegs, als er aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über seinen Kleinwagen verlor. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich im Seitenraum und blieb auf dem Dach liegen. Mit leichten Verletzungen wurde der 18-Jährige in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell