Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

11.12.2018 – 09:30

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Großbrand beim Nutzfahrzeughändler ++ Einbrecher werden überrascht und fliehen ++ Teure Dachrinnenarbeiten ++ Vorfahrt missachtet - 59-jährige Gnarrenburgerin verletzt ++

Rotenburg (ots)

Großbrand beim Nutzfahrzeughändler

Sittensen. Beim Brand eines großen Gebäudekomplexes auf dem Gelände eines Nutzfahrzeughandels an der Molkereistraße in unmittelbarer Nähe der Hansalinie A1 ist am Montagabend ein Millionenschaden entstanden. Gegen 20 Uhr brach in einer rund einhundert Meter langen Werkstatthalle mit vorgelagertem Bürotrakt aus noch unbekannter Ursache ein Feuer aus. 250 Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren konnten einen Vollbrand nicht mehr verhindern. In dem Gebäude befanden sich 15 Sattelzugmaschinen, diverse Werkzeuge aber auch brennbare Flüssigkeiten. Die letzten Löscharbeiten dauerten bis zum Morgen. Vier Einsatzkräfte der Feuerwehr erlitten im Rahmen ihrer Arbeiten leichte Verletzungen.

Einbrecher werden überrascht und fliehen

Lauenbrück. Zwei unbekannte Täter sind am Montagnachmittag in der Straße Im Heidhorn in ein Wohnhaus eingebrochen. Durch ein Fenster zur Waschküche drangen sie in die Wohnung ein. Als sie das Schlafzimmer im Obergeschoss durchsuchten, bemerkte die 85-jährige Bewohnerin des Hauses die ungebetenen Gäste. Sie machte auf sich aufmerksam. Daraufhin ergriffen die Täter sofort die Flucht. Mitgenommen haben sie eine Halskette der Frau.

Teure Dachrinnenarbeiten

Scheeßel. Reisende Handwerker haben am Montag einen 78-jährigen Scheeßeler abgezockt. Die drei Unbekannten boten dem Senioren Dachrinnenarbeiten für rund zweieinhalbtausend Euro an. Die fällige Rechnung präsentierten sie ihm noch bevor die gesamten Arbeiten erledigt waren. Als der 78-Jährige ihnen das Geld ausgehändigt hatte, machten sich die Männer in einem Fiat Ducato mit Berliner Kennzeichen aus dem Staub. Die Polizei leitete ein Betrugsverfahren ein.

Vorfahrt missachtet - 59-jährige Gnarrenburgerin verletzt

Gnarrenburg. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Am Kanal/Findorfer Straße ist am Montagabend eine 59-jährige Autofahrerin aus Gnarrenburg verletzt worden. Die Frau wollte gegen 19 Uhr mit ihrem Opel aus Richtung Findorf kommend auf die Landesstraße 122 einbiegen. Dabei achtete sie nicht auf eine vorfahrtberechtigte 19-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Opel in Richtung Karlshöfen unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam der Wagen der jungen Frau nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Seitenraum liegen. Die 59-jährige Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Auto in der Feldmark aufgebrochen

Tiste. Am Montagabend ist in der Feldmark bei Burgsittensen der Citroen eines 43-jährigen Sittenseners aufgebrochen worden. Der Mann war gegen 18.30 Uhr zum Gassi gehen mit seinem Hund in einen Wald zum Klostergut Burgsittensen gefahren. Dort stellte er sein Fahrzeug ab. Als der 43-Jährige zurückkehrte, stellte er fest, dass Unbekannte eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Mitgenommen haben sie allerdings nichts.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell