Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

07.12.2018 – 10:20

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Enkeltrick misslingt - Polizei warnt Senioren vor geschickten Betrügern ++

Rotenburg (ots)

Enkeltrick misslingt - Polizei warnt Senioren vor geschickten Betrügern

Sottrum. Mehr als glücklich zeigte sich die Familie einer 80-jährigen Seniorin aus der Samtgemeinde Sottrum nach dem misslungenen Versuch eines Enkeltricks. Am Nikolaustag hatte sich eine zunächst unbekannte Frau gegen Mittag am Telefon bei ihrer "Oma" gemeldet. Geschickt versuchte sie die 80-Jährige um den Finger zu wickeln. Die Fremde brachte den Namen der wirklichen Enkeltochter in Erfahrung und wurde im weiteren Gespräch auch mit diesem Namen von der "Großmutter" angesprochen. Obwohl die Seniorin Zweifel an der Stimme der Frau hatte, ließ sich die angebliche Enkeltochter nicht aus dem Konzept bringen. Sie habe nur eine Erkältung. Deshalb klinge ihre Stimme anders. Dann folgte der eigentliche Grund des Anrufs. Die "Enkelin" wolle sich eine Wohnung kaufen. Alles sei perfekt - die Kosten für den Notar in Höhe von 4.000 Euro stünden jedoch noch aus. Wenn das nicht schnell über die Bühne ginge, würde der Traum von der eigenen Wohnung platzen. Das war der Moment, an dem die Anruferin die 80-Jährige fast eingewickelt hatte. Bevor die Oma das viele Geld ihrer Enkeltochter zur Verfügung stelle, müsse sie noch mit Opa und auch der Mutter der Enkelin sprechen. An diesem Punkt spielte die Anruferin nicht mehr mit. Das Gespräch wurde rasch beendet. "An diesem Beispiel lässt sich gut erkennen, wie geschickt die Betrüger vorgehen", warnt der Sprecher der Rotenburger Polizei, Heiner van der Werp. Nicht selten würden Menschen, die bereits von dieser Masche gehört oder gelesen haben, trotzdem Opfer der gut geschulten Anrufer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung