Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

21.03.2019 – 10:48

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Umzug des Polizeikommissariats Seevetal von Hittfeld nach Maschen ++ Winsen - Mit falschem Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs ++ Seevetal/Horst - Betrunken in den Gegenverkehr gefahren

Seevetal (ots)

Umzug des Polizeikommissariats Seevetal von Hittfeld nach Maschen

In der kommenden Woche ziehen die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeikommissariats Seevetal von ihrer bisherigen Dienststelle in Hittfeld in das neu errichtete Gebäude im Ortsteil Maschen. Der Umzug wird am 25. und 26. März stattfinden. Der Einsatz- und Streifendienst wird in dieser Zeit natürlich weiterhin alle Einsätze wahrnehmen. Die Wache in Hittfeld ist auch während der Umzugstage rund um die Uhr besetzt und für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. Bei der Anzeigenaufnahme ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen. Wenn es nicht erforderlich ist, die Dienststelle für eine Anzeigenerstattung persönlich aufzusuchen, kann auch die Onlinewache der Polizei Niedersachsen genutzt werden (www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de).

Am 27. März wird der Dienst dann von der neuen Dienststelle an der Hamburger Straße 1 in Seevetal-Maschen aus geleistet. Die Telefonnummer 04105 6200 bleibt auch am neuen Standort die Amtsnummer des Polizeikommissariats Seevetal. Sollte es während des Umzuges zu technischen Störungen im Telefonnetz kommen, kann die Polizei auch über den Notruf 110 kontaktiert werden.

Um die neue Dienststelle der Bevölkerung vorzustellen, plant das Polizeikommissariat Seevetal für Mai einen Tag der offenen Tür. Nähere Informationen dazu werden zeitgerecht bekannt gegeben.

Winsen - Mit falschem Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs

Ein 62-jähriger Mann ist am Mittwoch von der Polizei kontrolliert wurden, als er mit seinem Kleinkraftrad auf der Winsener Landstraße unterwegs war. Als die Beamten den Roller gegen 10:15 Uhr anhalten wollten, gab der Mann zunächst Gas und versuchte zu flüchten. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung gestoppt werden.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 62-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem hatte er ein Versicherungskennzeichen an dem Roller angebracht, das zwar der derzeit gültigen Farbe entsprach, allerdings seit Jahren abgelaufen war. Gegen den Mann wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Seevetal/Horst - Betrunken in den Gegenverkehr gefahren

Am Mittwochabend kam es auf der Horster Landstraße zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Ein 48-jähriger Mann, der mit seinem Peugeot in Richtung Maschen unterwegs war, geriet kurz vor dem Kreisverkehr in die Gegenfahrspur und kollidierte dort seitlich mit dem Mercedes einer 36-jährigen Frau. Anstatt anzuhalten, fuhr der Unfallverursacher unbeirrt weiter. Die 36-Jährige wendete und fuhr dem Mann hinterher. Nach rund 500 Metern stoppte er sein Fahrzeug.

Als Beamte vor Ort eintrafen, räumte der Mann ein, unter Alkoholeinfluss zu stehen. Ein Atemalkoholtest bestätigte dies. Der Mann erreichte einen Wert von rund 2,7 Promille. Gegen den 48-Jährigen wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Den Führerschein des Mannes beschlagnahmten die Beamten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell