Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

18.03.2019 – 10:32

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Werkzeuge aus Scheune gestohlen ++ Welle - Diebe lösten Alarm aus

Seevetal/Hittfeld (ots)

Werkzeuge aus Scheune gestohlen

In der Nacht zu Sonntag, in der Zeit zwischen 19 und 11 Uhr, sind Diebe in eine Scheune an der Jesteburger Straße eingedrungen. Dazu hatten die Täter die Vorhängeschlösser zweier Scheunentore aufgebrochen. Anschließend entwendeten sie diverse Maschinen und Arbeitsgeräte aus der Scheune. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04105 6200 entgegen.

Welle - Diebe lösten Alarm aus

Heute (18.03.19), gegen 01.20 Uhr, versuchten Diebe in die Tankstelle an der Hauptstraße einzubrechen. Als sie sich daran machten, die Scheibe einzuschlagen, lösten die Diebe jedoch die Alarmanlage aus. Die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Es blieb bei geringem Sachschaden.

Zeugen, denen zur fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Welle aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell