Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

15.03.2019 – 11:35

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Überschlag im Kreisverkehr ++ Tostedt - PKW gestohlen ++ Buchholz und Seevetal-Ohlendorf - Mehrere PKW-Aufbrüche ++ Winsen/Scharmbeck - Vorfahrt missachtet

Buchholz/Dibbersen (ots)

Überschlag im Kreisverkehr

Heute (15.3.2019), gegen 2:50 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 75, in Höhe des Kreisverkehrs an der Autobahnanschlussstelle Dibbersen zu einem Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Mann war mit seinem Opel Astra beim Befahren des Kreisverkehrs nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dort überfuhr er ein Verkehrszeichen und überschlug sich mit seinem Wagen.Der Pkw blieb auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall wurde der Mann leicht verletzt.

Als Beamte mit ihm sprachen, stellten sie eine Alkoholbeeinflussung fest. Bei einem Atemalkoholtest erreichte er einen Wert von 2,51 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 41-Jährigen stellten die Beamten sicher.

Tostedt - PKW gestohlen

Ein schwarzer Audi Q7 ist am frühen Donnerstagmorgen vom Außengelände eines Autohauses an der Friedrich-Vorwerk-Straße gestohlen worden. Die Täter schraubten gegen 03 Uhr ein Zaunelement ab, um über ein Nachbargrundstück auf das Verkaufsgelände zu gelangen. Dort öffneten und starteten sie auf unbekannte Weise den Audi. Nachdem sie ein weiteres Zaunelement abmontiert hatten, flüchteten die Diebe mit dem nicht zugelassenen Wagen. Der Wert des Fahrzeugs liegt bei rund 13.000 EUR.

Hinweise nimmt die Polizei in Tostedt unter der Telefonnummer 04182 28000 entgegen.

Buchholz und Seevetal-Ohlendorf - Mehrere PKW-Aufbrüche

In Buchholz sind in der Nacht zu Donnerstag mindestens drei PKW aufgebrochen worden. In den Straßen Am Kattenberge und Friedrichstraße traf es Fahrzeuge der Marke BMW. Im Rübezahlweg wurde ein A-Klasse Mercedes von den Tätern aufgebrochen. Aus den beiden BMW bauten die Täter Lenkrad, Navigationssystem und Airbags aus. Aus dem Mercedes wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet.

In Ohlendorf waren die Täter ebenfalls aktiv. In der Straße Zum Jugendheim schlugen sie die Seitenscheibe eines BMW X5 ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie das Lenkrad, die Tachoeinheit das Navigationssystem, die Blende der Mittelkonsole sowie Scheinwerfer aus. Der Schaden beträgt hier allein rund 12.000 EUR. In der Straße Zum Buchwedel traf es einen Mercedes ML. Aus diesem entfernten die Täter das Navigationssystem.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Winsen/Scharmbeck - Vorfahrt missachtet

Auf der Scharmbecker Dorfstraße kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Mann war gegen 14:20 Uhr mit seinem Ford Kuga von der A 39 aus Richtung Maschen kommend abgefahren und wollte nach links in die Scharmbecker Dorfstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den von rechts kommenden VW Golf eines 63-Jährigen, der wiederum im Begriff war, auf die Autobahn aufzufahren. Der 54-Jährige fuhr mit seinem Wagen in die Fahrerseite des Golf.

Da zunächst angenommen werden musste, dass es bei dem Zusammenstoß zu schweren Verletzungen gekommen war, wurden neben der Polizei zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle entsandt. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der Unfallverursacher äußerlich unverletzt geblieben war. Der Golffahrer kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, konnte aber noch am Abend wieder entlassen werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell