Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

17.02.2019 – 15:26

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Nachmeldung zur Pressemeldung der PI Harburg vom 15.02.2019, 12:00 Uhr bis 17.02.2019, 12:00 Uhr

LK Harburg (ots)

+++ Seevetal OT Fleestedt - Richtervorführung nach Ladendiebstahl mit gefälschten Personaldokumenten +++

Am 14.02.2019 kam es in Fleestedt zu einem Ladendiebstahl von diversen alkoholischen Getränken durch einen 40-jährigen litauischen Staatsbürger. Bei der Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass er zur Identifizierung zunächst falsche Personalien angegeben hatte. Bei der Inaugenscheinnahme des mitgeführten Pkw konnte ein total gefälschter Führerschein und eine total gefälschte ID-Card aufgefunden werden. Sein Begleiter, ein 31-jähriger Deutscher, der ebenfalls an dem Diebstahl beteiligt war, gab an, nicht mit dem am Tatort stehenden Pkw gefahren zu sein, vielmehr sei sein Freund mit diesem zum Supermarkt gefahren. Der Verdacht der gefälschten Personaldokumente bestätigte sich nach einer Überprüfung durch einen Dokumentenprüfer. Aufgrund der Vielzahl der vorliegenden Straftaten hier Diebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und der Tatsache, dass der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde der 40-jährige litauischen Staatsbürger am Freitag einem Richter vorgeführt, der für die kommende Woche eine Hauptverhandlung terminiert hat. Für den Täter bedeutet dies, dass er bis dahin "amtlich unentgeltlich untergebracht und verpflegt" wird. Der zweite Täter wurde aufgrund seines Wohnsitzes in Deutschland nach den polizeilichen Maßnahmen zunächst entlassen.

+++ Seevetal OT Neu Wulmstorf - Verfolgungsfahrt der Polizei +++

Am 17.02.2019, in der Zeit zwischen 08.15 Uhr und 08.45 Uhr, kam es zu einer Verfolgungsfahrt durch diverse Funkstreifenwagen von Hittfeld über die BAB 1 in Richtung Bremen und der B 3 in Richtung Buxtehude. Der Fahrzeugführer eines schwarzen Mercedes Benz GLE (vergleichbar mit einem Geländewagen mit Fließheck), mit Hamburger Kennzeichen, sollte in Hittfeld einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem er zunächst den Eindruck erweckte anzuhalten, gab er plötzlich Gas und entfernte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Autobahn. Trotz intensiver Fahndung konnte der Pkw nicht mehr angetroffen werden. Während der Verfolgungsfahrt kam es zu riskanten Überholmanövern durch den Flüchtenden von mindestens zwei Pkw auf der B3 im Bereich Mienenbüttel OT Rade. Die Fahrzeugführer der überholten Pkw sowie Hinweisgeber zum flüchtenden Pkw werden gebeten, sich bei der Polizei in Seevetal unter 04105 - 620 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
i.A. Müller, POK
Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell