Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

30.09.2018 – 13:16

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Pressemeldung der PI Harburg vom Freitag den 28.09.2018, 12:00 Uhr bis Sonntag den 30.09.2018, 12:00 Uhr.

LK Harburg (ots)

Jesteburg - Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Samstag wurde in den frühen Morgenstunden ein 22-jähriger Mann, der mit seinem Honda die Harburger Straße in Jesteburg befuhr, von der Polizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass dieser unter Drogeneinfluss (THC) stand. Nach einem positiven Drogenvortest, räumte der Fahrzeugführer den Konsum auch ein. Dieser musste anschließend mit zur Wache, um eine Blutprobe abzugeben. Ihn erwarten nun zwei Strafverfahren und ein Fahrverbot.

Buchholz - Brand einer Wohnung

Für einen Großeinsatz der Feuerwehr sorgte ein 44-jähriger Bewohner eines Mehrparteienhaus. Dieser vergaß einen Topf mit Nudeln auf dem Herd. Er schlief mit knappen 2 Promille auf seinem Sofa ein, obwohl der Herd noch eingeschaltet war. Es entstand eine starke Rauchentwicklung. Da der Bewohner den Rettungskräften nicht öffnete, mussten diese seine Wohnungstür eintreten. Er kam aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Buchholz. Zwei Stockwerke mit 45 weiteren Bewohnern mussten vorsorglich evakuiert werden, bis die Löscharbeiten der Feuerwehr beendet waren.

Jesteburg - Fahrt unter Drogeneinfluss

Ein weiterer Fahrzeugführer der unter Drogeneinfluss stand, konnte ebenfalls in Jesteburg kontrolliert werden. Der 32-jährige Mann befuhr mit seinem BMW die Brückenstraße. Auch bei ihm konnte der Konsum vom THC durch einen Drogenvortest nachgewiesen werden. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Buchholz - Pkw-Aufbruch

In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen unbekannte Täter im Sandberg die Seitenscheibe eines VW Transporter ein und entwendeten eine hochwertige Bohrmaschine. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Harburg 04181-285-0.

Hollenstedt - Raub eines Handys

Nach dem Besuch des Herbstmarktes in Hollenstedt ist am Sonntag gegen 04:00 Uhr ein 28-jähriger Mann auf den Weg nach Hause ausgeraubt worden. Das deutlich alkoholisierte Opfer ist von mindestens einem Täter geschlagen und gewürgt worden. Erst als Zeugen dazwischen gingen ließen die Täter von ihrem Opfer ab. Später bemerkte es, dass ihm sein Handy gestohlen wurde.

Landkreis Harburg - Tageswohnungseinbrüche

Im Zeitraum von Freitag 12:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr sind der Polizei drei Einbrüche gemeldet worden. Die Tatorte waren in Stelle, Bendestorf und Meckelfeld. Bei allen Taten sind die Täter über die Terrassentür in die Wohnung gelangt. Dort haben sie auf der Suche nach Diebesgut viele Zimmer durchwühlt. In Meckelfeld sind die drei Täter durch den 11-jährigen Sohn der der dort wohnenden Familie überrascht worden und anschließend geflüchtet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Harburg 04181-285-0.

BAB 1 - Trunkenheitsfahrt ohne Fahrerlaubnis

Am 27.09.2018 gegen 21:40 Uhr stoppten Beamte der Autobahnpolizei Winsen (L.) einen Hamburger Pkw auf dem Seitenstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Dibbersen. Zuvor war ihnen der Pkw aufgefallen, weil dieser in Schlangenlinien und zu schnell fuhr. Auf Haltesignale wurde nur sehr zögerlich reagiert. Der Pkw konnte dann aber an der Autobahn angehalten und die Insassen kontrolliert werden. Beim 66-jährigen Fahrzeugführer aus Hamburg wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Test ergab einen Wert von 1,98 Promille. Dem Alkoholsünder wurde eine Blutprobe entnommen und seine Personalien überprüft. Letzteres gestaltete sich schwierig, da der Beschuldigte mehrfach falsche Angaben über seine Identität machte. Nachdem die Identität feststand räumte der Beschuldigte ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Gegen die Person werden nun Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Gegen die 76-jährige Fahrzeughalterin wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet, da das Trinkgelage an der Halteranschrift begann und sie dem fahrerlaubnislosen Fahrzeugführer ihren Pkw überlies.

BAB 1 - Mit Drogen auf dem Weg nach Skandinavien

Mit Humor nahm ein 27-jähriger italienischer Fahrzeugführer eine auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg durchgeführte Kontrolle am Samstagnachmittag gegen 14:50 Uhr. Bei der Inaugenscheinnahme des Pkw wurde typischer Marihuanageruch wahrgenommen. Eine Nachschau im Kofferraum brachte dann Gewissheit über den Verdacht. Der feierlustige Italiener hatte zuvor in den Niederlanden Hasch-Lutscher, Cannabis-Cookies und einen Joint gekauft, um diese in Norwegen mit seinen Freunden zu genießen. Da die Einfuhr solcher Genussmittel in Deutschland verboten ist, wurden diese sichergestellt. Beim Fahrzeugführer wurden zudem körperliche Test, zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit, durchgeführt. Auffälligkeiten wurden hierbei nicht festgestellt, so dass er nach Einleitung eines Strafverfahrens und Entrichten einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen konnte.

BAB 1 - Platzwunde nach Unstimmigkeiten

Am Samstag gerieten kurz nach 21:00 Uhr auf der Rastanlage HH-Süd zwei Berufskraftfahrer einer Spedition zunächst in eine verbale Auseinandersetzung. Die alkoholisierten Streithähne versuchten ihre politischen Ansichten auszutauschen, was der 32-jährige Moldawier zum Anlass nahm, um dem 39-jährigen Ukrainer kurz hintereinander zweimal ins Gesicht zu schlagen. Das Opfer verlor hierbei einen Zahn und erlitt zudem eine Platzwunde. Ein Alkoholtest ergab bei Beiden einen Wert von über 1,00 Promille. Gegen den Schläger wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

BAB 39 - Zu lange gefeiert

Am Sonntagmorgen gegen 07:40 Uhr stoppte eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei einen Pkw aus dem Kreis Oldesloe auf der BAB 39 an der Anschlussstelle Maschen. Die 24-jährige Fahrzeugführerin wurde einer Alkoholkontrolle unterzogen, das Ergebnis lag bei 0,64 Promille. Zur Beweissicherung erfolgte eine Überprüfung am stationären Testgerät, welcher nach mehrfachen Versuchen ergebnislos abgebrochen werden musste. Ein hinzugerufener Arzt entnahm eine Blutprobe bei der Fahrzeugführerin, die nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit einem empfindlichen Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot erwartet.

Ashausen - Vandalismus an mehreren Pkw

Am Samstag, den 29.09.2018, zwischen 00:00 Uhr und 03:30 Uhr, beschädigten drei männliche Jugendliche auf dem P&R Parkplatz insgesamt 7 Fahrzeug in massiver Art, schlugen die Scheiben ein, betraten die Motorhauben sowie die Dächer, sodass Dellen und Beulen entstanden. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Des Weiteren wurde im Nahbereich ein Holzschuppen angezündet, der vollständig Opfer der Flammen wurde. Hinweise zu den verdächtigen Personen werden von der Polizei Winsen/L. unter der 04171-796-0 entgegengenommen.

Winsen (Luhe) - Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Samstagabend gegen 21:00 Uhr, kontrollierten die Polizeibeamten in Winsen/L einen Pkw BMW(WL-) mit einem 23-jährigen Fahrer und seinem 18-jährigen Beifahrer. Es konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer unter Betäubungsmitteleinfluss das Fahrzeug geführt hat. Zudem wurden entsprechende Drogen beim Beifahrer gefunden. Gegen beide werden Strafanzeigen gefertigt wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Fahrzeugführer muss sich wegen Trunkenheitsfahrt infolge Drogeneinflusses verantworten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Winsen (Luhe) - Unfallflucht

Die Polizei Winsen/L. sucht einen Fahrzeugführer eines weißen Fahrzeuges, evtl mit Anhänger, der in der Nacht von Sa auf So. in Winsen/L. in der Straße Tönnhäuser Weg Stadtauswärts mehrere Fahrzeuge, die auf dem Parkstreifen standen, touchiert hat und einen Schaden von ca. 3000 Euro verursachte.

Seevetal/Fleestedt - Trunkenheit mit 2,3 Promille

Am Samstagabend gegen 23:45 Uhr kam es im Bereich Fleestedt zu einer Trunkenheitsfahrt in dessen Folge ein 29-jähriger Fahrzeugführer aus Seevetal einen Wert von 2,30 Promille erreichte. Der Fahrzeugführer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren und die Entziehung der Fahrerlaubnis. Als sei dies nicht für alle Fahrzeuginsassen schon erkennbar genug, hatte sich ein Mitfahrer dazu entschlossen im weiteren Verlauf der Nacht erneut das Fahrzeug in Betrieb zu nehmen. Er beging seinerseits eine weitere Trunkenheitsfahrt. Durch eine erneute Kontrolle des Fahrzeugs und des Fahrzeugführers ergab der Test vor Ort für ihn einen Wert von 1,27 Promille. Die bekannte weitere Prozedur des Verfahrens wurde auf der Dienststelle in Hittfeld erledigt.

Seevetal/Hittfeld - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall beim Sonderpostenmarkt

Am Samstag zwischen 12:10 Uhr und 12:43 Uhr, kam es auf dem belebten Parkplatz des Sonderpostenmarktes "Kaufparadies" in Hittfeld, zu einem Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Pkw hatte einen ordnungsgemäß abgestellten VW Polo beim Ausparken aus einer Parklücke beschädigt. Danach entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Bei dem Verursacher handelte es sich offensichtlich um einen dunklen Pkw. Hinweise nimmt die Polizei in Hittfeld jederzeit unter 04105-6200 entgegen.

Rückfragen bitte an: PK Klaene

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg