PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiamt mehr verpassen.

24.02.2021 – 18:01

Landespolizeiamt

POL-SH: Einladung zum Pressegespräch anlässlich der Vorstellung der Studie "Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamt*innen"

Ein Dokument

Kiel (ots)

Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte (PVB) sehen sich im Rahmen ihrer täglichen Arbeit immer wieder sowohl mit verbaler als auch mit physischer Gewalt konfrontiert. Erkenntnisse über das Zustandekommen dieses Phänomens sind daher für die Polizei von großem Interesse. Zudem bestehen hinsichtlich des quantitativen Ausmaßes, in welchem PVB von Gewalt betroffen sind, deutliche regionale Unterschiede. In Schleswig-Holstein zeigt sich bezogen auf die Anzahl an Fällen, Betroffenen und Verletzten in den offiziellen Statistiken bereits über lange Zeit hinweg eine erhöhte Belastung für die Hansestadt Lübeck.

Zu einem Pressegespräch anlässlich der Vorstellung der Studie "Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamt*innen" laden wir Medienvertreterinnen und Medienvertreter am kommenden Montag, den 01. März 2021 um 10 Uhr nach Kiel ins Landespolizeiamt (Mühlenweg 166, 24116 Kiel, Gebäude 12, Raum 3.54) ein.

Landespolizeidirektor Michael Wilksen, der Leiter der Polizeidirektion Lübeck, Norbert Trabs, Dr. Lars Riesner und Christopher Glaubitz von der kriminologischen Forschungsstelle des Landeskriminalamtes und Lisa Monecke vom Projekt "Gewalt gegen Polizeibeamte - Umsetzung der Handlungsempfehlungen" aus dem Landespolizeiamt stehen Ihnen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Es geht hierbei konkret um die Darstellung der Ursachen von Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamt*innen, Erklärungen der regionalen Besonderheiten der Hansestadt Lübeck und die Darstellung der Umsetzung der Handlungsempfehlungen.

Näheres wird im Rahmen des Pressegesprächs erläutert.

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Sicherheitsmaßnahmen. Dazu verweise ich zum einen auf das beigefügte Informationsblatt. Zum anderen ist eine namentliche Anmeldung zur Teilnahme an dem Pressegespräch bis zum 26.02.2021, 13 Uhr erforderlich.

Ich bitte um Anmeldung unter: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de oder 0431 160 61400.

Rückfragen bitte an:

Jana Reuter
Pressesprecherin des Landespolizeiamtes SH
Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt
Mühlenweg 166
24116 Kiel
Telefon: +49 (0)431 160 61400
E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiamt
Weitere Meldungen: Landespolizeiamt