Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

02.04.2019 – 15:19

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Nienburg- Mehrere Einbrüche und ein Arbeitsunfall

Nienburg (ots)

(BER) In der Zeit zwischen Freitagabend, 29.03.2019 und Dienstagvormittag, 02.04.2019, mussten die Nienburger Polizeibeamten mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche aufnehmen. Im genannten Zeitraum hatten unbekannte Täter einen Baucontainer in der Brückenstraße aufgebrochen und ein hochwertiges "Makita"-Baustellenradio entwendet. In der Nacht von Montag, 01.04.2019, bis Dienstagmorgen, 02.04.2019 gab es Einbrüche, bzw. Einbruchversuche in zwei Apotheken sowie eine Spielhalle. Im Zeitraum zwischen 03.00 Uhr und03.30 Uhr wurde zunächst ein Alarm in einer Spielhalle in der Bahnhofstraße ausgelöst. Inwieweit die Täter hier in das Gebäude eindringen konnten, steht noch nicht fest. Gegen 03.30 Uhr, wurde eine Apothekerin in einer Apotheke in der Langen Straße von verdächtigen Geräuschen geweckt. Beim Nachschauen entdeckte sie eine aufgebrochene Tür. Täter befanden sich nicht mehr vor Ort. Etwa zur gleichen Zeit wurde eine Alarmanlage in der "Hansa"-Apotheke ausgelöst. Hier hatten die Einbrecher ein Kellerfenster aufgebrochen und wurden von der Einbruchmeldeanlage erfasst, als sie das Gebäude betreten wollten. Beute wurde in beiden Fällen nicht erlangt. Am Dienstag, 02.04.2019, gegen 09.20 Uhr erfolgte eine Mitteilung, dass es bei Bauarbeiten am Südring zu einem Arbeitsunfall gekommen sei. Nach bisherigen Erkenntnissen, war ein Maschinenführer mit dem Ausleger eines Minikrans gegen eine frisch gemauerte Steinwand geprallt. Die Mauer stürzte um und stieß einen weiteren Arbeiter von einer Leiter. Dieser erlitt eine Kopfplatzwunde, die ambulant behandelt wurde.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung