Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Stadthagen-29-jähriger hält Polizei in Atem

Nienburg (ots) - (BER)Ein 29-jähriger Mann aus Frankenhausen in Thüringen hielt die Polizei in der Region Hannover und im Landkreis in der vergangenen Nacht in Atem. Gegen 02.30 Uhr wollten Polizeibeamte den Mann auf der Bundesstraße 6 kontrollieren, nachdem er entgegengesetzt der Fahrtrichtung die Straße benutzt hatte. Auf Anhaltezeichen reagierte er nicht. Als der Fahrer nach einer Verfolgungsfahrt, an der mehrere Funkstreifenwagen beteiligt waren, auf dem Parkplatz "An der schwarzen Mühle" in Haste gestoppt werden konnte, setzte er mit seinem Pkw plötzlich und unerwartet zurück und stieß heftig gegen einen hinter ihm stehenden Funkstreifenwagen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Aufgrund seines hohen Aggressionsverhaltens wurde der Ingewahrsam genommene zur Blutprobenentnahme in das Kreiskrankenhaus nach Stadthagen gebracht. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Als er das Krankenhaus verlassen hatte, bemächtigte er sich eines an der Zuwegung zum Altenheim abgestellten Pkw einer Zeitungszustellerin. Diese hatte, da sie lediglich eine Tageszeitung einwerfen wollte, den Zündschlüssel stecken lassen. Die Geschädigte versuchte noch, den davonfahrenden Dieb zum Stoppen zu bringen, dieser fuhr jedoch unbeirrt auf sie zu, so dass sie nur durch einen entschlossenen Sprung zur Seite ein Überfahren verhindern konnte. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen entdeckte eine Funkstreifenwagenbesatzung des Kommissariates Bückeburg den entwendeten Fiat auf der B 65 in Richtung Bückeburg fahrend. Weitere Streifenwagen waren zur Unterstützung auf der Anfahrt, als der Flüchtige von den Bückeburger Polizeibeamten im Rosenweg in Seggebruch gestoppt und der Fahrer vorläufig festgenommen werden konnte. Nach einer ausführlichen Untersuchung wurde die Unterbringung in einer Klinik angeordnet. Die Zeitungszustellerin konnte ihren Pkw glücklicherweise unbeschädigt wieder in Empfang nehmen. Eine Besonderheit am Rande - während die Polizei den Dieb verfolgte, sorgte die 66-jährige weiter dafür, dass die Menschen in ihrem Zustellbereich ihre Schaumburger Nachrichten erhielten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Axel Bergmann
Telefon: 05721/4004-107 Mobil 0175 932 45 36
E-Mail: axel.bergmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: