Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Technischer Defekt löst Wohnungsbrand aus

Hameln (ots) - Am Dienstag, den 10.04.2018, kam es an der Sandstraße in Hameln zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus.

Gegen 15.55 Uhr rief eine 24-jährige Hausbewohnerin die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland, nachdem sie das Piepen eines Rauchmelders gehört und Brandgeruch im Flur des Hauses festgestellt hatte.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte drang bereits schwarzer Rauch aus zwei auf Kipp stehenden Fenstern der obersten Etage.

Durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte wurde umgehend mit den Löscharbeiten begonnen. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz.

Nach Angaben der Feuerwehr Hameln musste eine Hausbewohnerin medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die 36-jährige Mieterin der brandbetroffenen Wohnung war bei Ausbruch des Feuers nicht Zuhause.

Vermutlich löste ein technischer Defekt den Brand in der Küche aus. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Tausend Euro. Die Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Während der gesamten Dauer der Löscharbeiten blieb die Sandstraße komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Stephanie Heineking-Kutschera
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: