Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Alleinbeteiligt gegen Mauer gefahren; Fahrer verunfallt vermutlich krankheitsbedingt

Emmerthal / OT Lüntorf (ots) - Am Dienstag, den 10.04.2018, kam es im Emmerthaler Ortsteil Lüntorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Gegen 14.45 Uhr wurden Zeugen auf den Verkehrsunfall aufmerksam, der sich kurz zuvor auf der Lüntorfer Straße ereignet hatte.

Der Fahrer eines schwarzen Honda Civic hatte, vermutlich krankheitsbedingt, die Kontrolle über seinen Pkw verloren und war gegen eine Mauer gefahren. Weitere Unfallbeteiligte gab es nicht.

Entgegen der Erstmeldung, dass der Fahrzeugführer in seinem Pkw eingeklemmt war, stellte sich vor Ort heraus, dass dieses nicht zutraf.

Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte war der 48-jährige durch einen 41-jährigen Ersthelfer aus Garbsen, der mit seinem Lkw auf den Unfall zugekommen war, aus seinem Pkw geborgen und erstversorgt worden.

Das Unfallopfer wurde zunächst vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.

Während der Dauer des Einsatzes kam es in und um Lüntorf, aufgrund der derzeitig eingerichteten Umleitung nach Bad Pyrmont, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Um 15:39 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Stephanie Heineking-Kutschera
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: