Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

11.10.2019 – 11:41

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Manchmal reicht einfach nur ein Regenschirm

Dillenburg (ots)

   -- 

Ehringshausen - A 45: Manchmal reicht einfach nur ein Regenschirm

Wie oft erlebt man auf der Autobahn die folgende Situation? Ein Pannenfahrzeug steht am Standsteifen oder in einer Notfallbucht und die Insassen haben sich hinter der Leitplanke in Sicherheit gebracht. Offensichtlich ist es für viele von der Wahrnehmung dieser Situation bis zur Entscheidung Hilfe anzubieten ein großer Schritt. Nicht so für einen Audi-Fahrer aus dem Lahn-Dill-Kreis. Er half am Freitag vergangener Woche (04.10.2019) einer jungen Mutter mit ihrem Kleinkind, die auf der A45 mit einem Auto liegengeblieben waren. Sein einziges Hilfsmittel war ein Regenschirm!

Die in Dillenburg lebende Mutter und ihr sieben Monate alter Sohn waren mit dem Familien-Golf unterwegs. Das quengelnde Kind und der Straßenverkehr forderten von der Mutter die komplette Aufmerksamkeit. So kam es, dass sie keinen Blick für ihre Tankanzeige hatte und letztlich ohne Kraftstoff in einer Nothaltebucht in einem Baustellenbereich der A45 zwischen Ehringshausen und Herborn liegen blieb. Bei strömenden Regen nahm sie ihren Sohn auf den Arm und brachte sich hinter der Leitplanke in Sicherheit.

Der Audi-Fahrer war in der Gegenrichtung der A45 unterwegs und erkannte die unglückliche und gefährliche Situation der Frau. Kurzerhand verließ er die Autobahn an der Anschlussstelle Ehringhausen und fuhr wieder in Richtung Herborn auf. Er stoppte seinen Wagen in der Nothaltebucht, versorgte die Mutter und den Kleinen mit einem Regenschirm und kümmerte sich um die Absicherung der Fahrzeuge. Als eine Streife der Polizeiautobahnpolizei hinzukam, luden die Schutzleute die Mutter und ihr Kind ein und fuhren sie nach Hause.

Der Dank der Mutter und auch der Polizisten gilt dem - leider - unbekannten Helfer. Er setzte seine Fahrt fort, ohne, dass die Polizisten ihn nach seinem Namen fragen konnten.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill