Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

29.01.2019 – 14:18

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Nach Unfallfluchten in Bicken und Greifenstein-Ulm Zeugen gesucht - Einbrecher in Ehringshausen - Mitsubishi in Wetzlar zerkratzt - Seat landet auf dem Dach - Unfall fordert drei Verletzte -

Dillenburg (ots)

   -- 

Mittenaar-Bicken: Spiegel abgefahren -

In der Bickener Wiesenstraße beschädigte ein flüchtiger Unfallfahrer den Außenspiegel eines dort abgestellten Mercedes Benz. Die silberfarbene C-Klasse stand am Montag (28.01.2019), zwischen 11.15 Uhr und 11.55 Uhr gegenüber der Hausnummer 2. Vermutlich beim Vorbeifahren rammte der Flüchtige den Außenspiegel und hinterließ einen Schaden von ca. 300 Euro. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen: Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld -

Auf der Suche nach Wertsachen stiegen Diebe in eine Wohnung im Oderweg ein. Im Zeitraum vom 13.01.2019 (Sonntag) bis zum gestrigen Montag (28.01.2019) verschafften sich die Täter über das Küchenfenster gewaltsam Zutritt zur Wohnung. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die die Täter im genannten Zeitraum beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge im Oderweg auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Greifenstein-Ulm: Audi touchiert und abgehauen -

Die Herborner Polizei bittet nach einer Verkehrsunfallflucht im Hainbuchenweg um Mithilfe. In der Zeit vom 26.01.2019 (Samstag), gegen 18.30 Uhr bis zum 27.01.2018 (Sonntag), gegen 02.00 Uhr parkte ein grauer Audi A5 gegenüber der Hausnummer 4. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug den Audi beim Vorbeifahren am Heck der Fahrerseite touchierte. Zurück blieb ein Schaden von ca. 1.200 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Mitsubishi am Wetzlarer Hof zerkratzt -

Auf dem Parkplatz gegenüber dem Wetzlarer Hof schlugen am Sonntag (27.01.2019) unbekannte Vandalen zu. Zwischen 06.00 Uhr und 14.30 Uhr vergriffen sie sich am Lack eines dort geparkten braunen ASX. Die Täter trieben Kratzer in den SUV und verursachten einen Lackschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Blasbach: In Böschung gerutscht -

Mit leichten Verletzungen kam ein 18-jähriger Unfallfahrer heute in den frühen Morgenstunden (29.01.2019) davon. Der Wetzlarer war mit seinem Seat auf der Landstraße zwischen Blasbach und Hermannstein unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinauf. Aufgrund des Neigungswinkels überschlug sich der Seat und blieb auf dem Dach liegen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und brachte den Leichtverletzten zu weiteren Untersuchungen ins Wetzlarer Krankenhaus. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro an dem Seat aus.

Waldsolms-Brandoberndorf: Fuchs auf Fahrbahn löst Kettenreaktion aus -

Mehrere Verletzte sowie drei demolierte Fahrzeuge forderte ein Verkehrsunfall gestern Abend (28.01.2019) bei Brandoberndorf. Gegen 19.20 Uhr war die 18-jährige Fahrerin eines Polos von Weiperfelden in Richtung Brandoberndorf unterwegs. Plötzlich querte ein Fuchs die Fahrbahn, die Aßlarerin wollte ausweichen und geriet hierbei in den Gegenverkehr. Dort prallte sie frontal in den VW "Up" eines 26-jährigen Waldsolmser. Trotz allem erfasste der Polo den Fuchs und schleuderte ihn gegen einen dem Polo folgenden Ford Focus. Dessen 39-jähriger Fahrer aus Weinbach brachte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und prallte gegen den Polo. Die Unfallfahrerin und ein 23-jähriger Mitfahrer erlitten Verletzungen und wurden ins Wetzlarer bzw. Bad Homburger Krankenhaus transportiert. Der "Up"-Fahrer zog sich Prellungen und Schürfwunden zu, die ebenfalls in einem Krankenhaus weiterbehandelt wurden. Der 39-jährige Weinbacher im Ford blieb unverletzt. Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Landstraße bis etwa 21.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 10.000 Euro.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill