Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

02.11.2018 – 13:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Jagdhütte aufgebrochen - Einbrüche in Oberscheld und Sinn - Autos landen in Ulm und Bicken auf dem Dach - Zeugen nach Unfallflucht gesucht - Schaukasten in Brand gesteckt - Felgen geklaut -

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Offdilln: Jagdhütte aufgebrochen -

In der Nacht von Mittwoch (31.10.2018) auf Donnerstag (01.11.2018) suchten Einbrecher die Jagdhütte oberhalb des Sportplatzes auf. Die Täter hebelten ein Fenster auf, kletterten hinein und suchten offensichtlich nach Beute. Nach einer ersten Einschätzung des Besitzers, wurden keine Wertsachen gestohlen. Die Aufbruchschäden summieren sich auf mindestens 100 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Oberscheld: Einbrecher hebeln an Haustür -

In der Straße "Prinzkessel" rückte ein Einfamilienhaus in den Fokus unbekannter Diebe. Die Täter hofften auf Beute und hebelten an der Haustür. Ihnen gelang es nicht die Tür gewaltsam zu überwinden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter in der Zeit von Mittwochabend (31.10.2018), gegen 18.00 Uhr und Donnerstagmittag (01.11.2018), gegen 12.00 Uhr dort beobachtet? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Mittenaar-Bicken: Astra kracht in Baumreihe -

Großes Glück hatte ein 22-jähriger Opelfahrer heute Morgen (02.11.2018). Der Siegbacher verlor gegen 07.00 Uhr zwischen Eisemroth und Bicken die Kontrolle über seinen Astra. Zuvor, so der Unfallfahrer, habe er einem kreuzenden Reh ausweichen müssen. Der Astra schleuderte von der Fahrbahn, überschlug sich und kam in einer Baumreihe auf dem Dach zum Stehen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Crashpiloten und transportierte ihn anschließenden ins Krankenhaus. Nach einer ersten Einschätzung der Sanitäter zog er sich leichte Verletzungen zu. Den Totalschaden am Astra beziffert die Polizei auf ca. 3.000 Euro.

Driedorf-Waldaubach: Beim Überholen touchiert und weitergefahren -

Beim Einleiten eines Überholvorgangs bei Waldaubach beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Mittwochmorgen (31.10.2018) einen vorausfahrenden Peugeot. Ohne sich um den rund 1.000 Euro teuren Heckschaden an dem grauen "Partner" zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Gegen 09.30 Uhr bog die 35-jährige Peugeotfahrerin von der sogenannten "Spinne", dem Kreisverkehr auf der Bundesstraße 255, auf die Landstraße in Richtung Haiger ab. Vor ihr fuhren zwei Lkw, hinter ihr der gesuchte Pkw. Weil der Fahrer in diesem Pkw offensichtlich die Geduld verlor, setzte er kurz hinter Waldaubach zum Überholen an. Allerdings schätzte er den Abstand zum vorausfahrenden Peugeot falsch ein und touchierte dessen Heckstoßstange auf der linken Seite. Anschließend überholte er den Peugeot sowie die beiden Lkw und fuhr in Richtung Haiger davon. Genaue Angaben zum Wagen ihres Unfallgegners kann die Peugeotfahrerin nicht machen. Es soll sich um ein größeres Auto, möglicherweise einen Van oder ein SUV gehandelt haben. Der Unfallfluchtermittler der Polizei in Herborn sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Überholvorgang am Mittwochmorgen auf der Landstraße zwischen der "Spinne" und Rabenscheid beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise erbittet der Ermittler unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn: Über die Terrassentür eingebrochen -

Auf Beute aus einem Einfamilienhaus hatten es Einbrecher in der Rudolfstraße abgesehen. Am Donnerstagnachmittag (01.11.2018), zwischen 15.15 Uhr und 19.30 Uhr verschafften sich die Täter über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Haus. Im Inneren durchsuchten sie mehrere Zimmer und öffneten Schränke und Schubladen. Eine Liste der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Die Reparatur der Terrassentür wird etwa 200 Euro kosten. Hinweise zu den Einbrechern oder zu Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang in der Rudolfstraße nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Jugendliche zündeln an Schaukasten -

Ihre sinnlose Zerstörungswut ließen Jugendliche am Mittwochabend (31.10.2018) an dem Schaukasten am Vereinsheim des Tennisclub Wetzlar aus. Um 21.00 Uhr verließen zwei Spielerinnen die Tennishalle in der Straße "Im Bodenfeld" und überraschten vier Jugendliche, die an dem Schaukasten der Gastwirtschaft zündelten. Als sich die Jugendlichen ertappt fühlten, rannten sie davon. Den Brand löschten die beiden Zeuginnen mit ihren Wasserflaschen. Weitere Angaben zu dem Quartett können sie nicht machen. Die Schäden am Schaukasten belaufen sich auf rund 200 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität der vier Jugendlichen machen können oder denen das Quartett am genannten Abend aufgefallen ist, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Wetzlar-Hermannstein: Felgen im Wert von rund 7.000 Euro geklaut -

In der vergangenen Nacht bedienten sich Diebe an drei auf dem Gelände eines Autohändlers abgestellte Neuwagen. Zwischen Donnerstagabend (01.11.2018) und Freitagmorgen (02.11.2018) suchten sie den Händler in der Hermannsteiner Straße auf. Sie montierten die 12 Felgen ab und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Hinweise zu den Dieben oder zu Personen oder Fahrzeugen auf dem Gelände des Volkswagenhändlers nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Greifenstein-Holzhausen: Clio landet auf dem Dach -

Mit leichten Verletzungen überstand eine 28-jährige Unfallfahrerin heute Morgen einen Überschlag. Die in Mengerskirchen lebende Renaultfahrerin war gegen 07.00 Uhr auf der Landstraße zwischen Holzhausen und Ulm unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang von Ulm verlor sie aus bisher nicht bekannten Gründen die Kontrolle über ihren Clio. Der Wagen kam rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach. Ein Abschleppunternehmen stellte den Renault wieder auf die Reifen und transportierte ihn von der Unfallstelle ab. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit noch nicht gemacht werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell