PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Essen mehr verpassen.

01.08.2021 – 07:30

Feuerwehr Essen

FW-E: Drei zum Teil Schwerverletztze nach Verkehrsunfall auf der Autobahn A 52

FW-E: Drei zum Teil Schwerverletztze nach Verkehrsunfall auf der Autobahn A 52
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Haarzopf, Autobahn A 52,01.08.2021, 05:18 Uhr (ots)

Heute Morgen um 05:18 (01.08.2021) wurde die Feuerwehr Essen zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 52 Fahrtrichtrichtung Düsseldorf zwischen den Anschlussstellen Essen Haarzopf und Essen Kettwig alarmiert. Die zuerst an der Einsatzstelle eingetroffenen Einsatzkräfte erkannten sofort, dass eine Person im auf dem Dach liegenden PKW eingeklemmt war. Aufgrund der bei der Leitstelle über Mobiltelefon eingegangen Meldung, war bereits vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Hilfeleistungszug sowie weitere Brandschutzkräfte alarmiert. Der schwer verletzte 63 jährige männliche Fahrer konnte nach notärztlicher Versorgung mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Dazu wurde die Fahrerseite großflächig geöffnet. Im Anschluss erfolgte der Transport des Fahrers unter Voranmeldung in eine Essener Klinik der Maximalversorgung. In einem ebenfalls am Unfall beteiligten zweiten Fahrzeug wurden zwei weitere leicht verletzte Personen durch den Rettungsdienst versorgt. Nach der Erstversorgung wurden beide ca. 30 jährigen Fahrzeuginsassen, eine Frau und ein Mann, ebenfalls in Essener Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr Essen war mit einem verstärkten Löschzug, dem Hilfeleistungszug, einem Notarzteinsatzfahrzeug und drei Rettungswagen im Einsatz. Die rechte Fahrspur der Autobahn war für die Dauer der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt. Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist an die polizeilichen Ermittlungen. (ML)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle

Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: presse@feuerwehr.essen.de
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell