Dachstuhlbrand Offerstraße

FW-Velbert: Dachstuhl brennt

Velbert (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand wurden alle ehrenamtlichen Kräfte des Einsatzbereiches Mitte sowie die ...

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt vom 16.09.2018

Salzgitter (ots) - Trunkenheit im Straßenverkehr

Sonntag, 16.09.2018, 03.00 Uhr 38229 Salzgitter (-Lebenstedt), Berliner Straße

Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei einem 38-jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 0,78 %o. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Mittwoch, 12.09.2018, 00.00 Uhr bis Freitag, 14.09.2018, 08.00 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Feldstraße

Offensichtlich hat ein unbekannter Fahrzeugführer beim Rangieren mit seinem Pkw einen daneben geparkten VW Touran beschädigt. Es entstanden Kratzer und Lackabtragungen auf einer Länge von 60 cm. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, verließ der Verursacher den Unfallort. Es entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

Fahrraddiebstahl

Mittwoch, 12.09.2018, 20.50 Uhr bis Freitag, 14.09.2018, 13.00 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Konrad-Adenauer-Straße (Bahnhof)

Ein bislang unbekannter Täter entwendete das mittels Schloss gegen Wegnahme gesicherte Fahrrad einer 18-Jährigen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Herrenrad der Marke KYNAST.

Sachbeschädigung an Motorroller

Freitag, 14.09.2018, 23.00 Uhr bis Samstag, 15.09.2018, 06.00 Uhr 38228 Salzgitter (-Lebenstedt), Kurt-Schumacher-Ring 13

Der Motorroller eines 49-Jährigen wurde während der Nachtzeit durch einen oder mehrere Täter in die nahegelegene Grünanlage hinter dem Wohnhaus geschoben und dort so stark beschädigt, dass eine Benutzung nicht mehr möglich ist. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Versuchte Körperverletzung/Widerstand/Beleidigung

Samstag, 15.09.2018, 15.05 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Engelnstedter Straße

Zum genannten Zeitpunkt wurde die Polizei zu einer Schlägerei gerufen. Als eine 22-jährige Polizeikommissarin und ein 25-jährige Kommissar vor dem Mehrfamilienhaus eintrafen, stürmte ihnen der 22-jährige Beschuldigte bereits entgegen und versuchte mit einem linken Schwinger, den Kopf der Beamtin zu treffen. Diese konnte jedoch ausweichen. Anschließend versuchte er seine glimmende Zigarette, welche er zuvor noch im Mund hatte, auf dem Unterarm der Kommissarin auszudrücken. Um diesen Angriff zu unterbinden, schlug die Beamtin den Beschuldigten mit der Hand ins Gesicht. Zeitgleich setzte der 25-jährige Kollege Pfefferspray gegen den Beschuldigten ein und konnte so weitere Angriffe unterbinden. Mit zwischenzeitlich eingetroffenen Verstärkungskräften wurde der 22-Jährige zu Boden gebracht und Stahlfessel angelegt. Während des Transportes beleidigte er fortwährend die Polizeibeamten und spuckte vermehrt in den Funkstreifenwagen. Auf der Dienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die nächsten Stunden verbrachte er in der Zelle. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Freytag
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: