Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-DN: Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Merzenich (ots) - Am Sonntagabend kam es in Girbelsrath zur Kollision von zwei Pkw. Vier Personen wurden ins ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

05.02.2019 – 13:33

Polizei Paderborn

POL-PB: Verletzte bei Auffahrunfällen

Paderborn (ots)

(mb) Im Berufsverkehr am Dienstagmorgen forderten zwei Auffahrunfälle zwei Verletzte und einige Staus auf der B1.

Gegen 07.30 Uhr fuhr eine 62-jährige BMW-Fahrerin aus Richtung Bad Driburg kommend an der Borchener Straße von der B64 ab, um nach rechts auf die Borchener Straße in Richtung Borchen abzubiegen. Im Rückstau an der Einmündung übersah die BMW-Fahrerin einen stehenden Opel Corsa und fuhr auf. Die 31-jährige Corsafahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Sie konnte selbständig einen Arzt aufsuchen. Rund 10.000 Euro Sachschaden sind bei diesem Unfall entstanden.

Auf der B1 kam es gegen 07.45 Uhr in Höhe Marienloh zu einem Rückstau am Wechsel von zwei auf eine Fahrspur in Richtung Paderborn. Ein 22-jähriger Kia-Picanto-Fahrer prallte auf das Heck eines Renault Kadjar. Dabei entstand etwa 15.000 Euro Sachschaden. Beide Autofahrer wurden vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass nur der 54-jährige Renaultfahrer wegen leichter Verletzungen behandelt werden musste. Auf der B1 kam es in beide Fahrtrichtungen zu Verkehrsbehinderungen. In Richtung Paderborn musste die Bundesstraße zeitweise gesperrt werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell