Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

17.01.2019 – 15:41

Polizei Paderborn

POL-PB: Wohnungseinbrüche in Neuenbeken und Verne

Paderborn/Salzkotten (ots)

(mb) Tagsüber sind in Paderborn-Neuenbeken und in Salzkotten-Verne Einbrüche in Einfamilienhäuser verübt worden. In beiden Fällen wurden verdächtige Fahrzeuge gesehen.

Am Dienstagmorgen verließen die Bewohner ihr Haus an der Vossricke in Neuenbeken gegen 06.30 Uhr. Als ein Bewohner gegen 16.30 Uhr zurückkehrte, fiel der Einbruch auf. Die Täter hatten die Scheibe einer Nebeneingangstür eingeschlagen und waren in das Haus gelangt. Sie durchsuchten sämtliche Räume nach Wertsachen und erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Gegen 11.55 Uhr waren einer Zeugin zwei fremde Männer in der Vossricke aufgefallen, die aus Richtung Tatort auf sie zugelaufen waren. Einer war 180 bis 185 cm groß und sehr schlank. Der andere Mann war noch größer und ebenfalls auffällig schlank. Einer hatte dunkelblonde Haare und trug einen olivfarbenen Kapuzenpulli sowie grüne Arbeitshandschuhe. Er hatte einen auffälligen Gang. Sein Begleiter war komplett dunkel gekleidet. Dessen Oberbekleidung hatte eine Kapuze. Ein anderer Zeuge hatte tagsüber einen Lieferwagen und ein weiteres Fahrzeug gesehen. Die Fahrer hatten miteinander gesprochen.

In Salzkotten-Verne wurde der Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Lindentrift am Mittwoch zwischen 08.00 Uhr und 18.30 Uhr verübt. In diesem Zeitraum war niemand daheim. In diesem Fall hebelten der oder die Täter eine Terrassentür auf, um in das Haus zu kommen. Sie öffneten einige Schränke und flüchteten ohne Beute. Möglicherwiese wurden sie gestört. Anwohner hatten vormittags einen blauen Bulli im Wohngebiet beobachtet.

In beiden Fällen ist nicht klar, ob die aufgefallenen Fahrzeuge im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell