Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

18.03.2019 – 13:00

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 190318.5 Wesselburenerkoog: Trunkenheit und Unfallflucht

Wesselburnerkoog (ots)

Am frühen Samstagmorgen hat ein junger Mann unter dem Einfluss von Alkohol stehend in Wesselburenerkoog einen Verkehrsunfall verursacht und ist zu Fuß vom Ort geflüchtet. Später machten Polizisten den Beschuldigten in Heide ausfindig. Stunden nach dem Unfall pustete er noch 0,87 Promille.

Um 05.45 Uhr war die Geschädigte auf der Landesstraße 305 aus Richtung Wesselburen kommend in Richtung Nordfriesland unterwegs. Kurz vor dem Eidersperrwerk fuhr plötzlich ein Mercedes auf den Wagen der Frau auf. Während sich ihr BMW drehte und auf der Straße zum Stillstand kam, geriet der Unfallverursacher von der Fahrbahn ab und beschädigte dort einen landwirtschaftlichen Anhänger und einen Zaun über etliche Meter. Nachdem der Daimler schließlich in einem Vorgarten stehenblieb, stieg der Fahrer aus und flüchtete zu Fuß über ein Feld. Seine Identität war den beiden Insassinnen des BMWs bekannte, eine Fahndung nach dem 26-Jährigen verlief zunächst negativ. Am Mittag fiel der Beschuldigte dann in Heide im Rahmen eines Einsatzes wegen Beziehungsstreitigkeiten auf. Allerdings war seine Beteiligung an dem Unfallgeschehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar ersichtlich. Als Beschriebener später jedoch als Unfallopfer in einem Krankenhaus auftauchte und von hier aus den Kontakt zu Polizei suchte, um zu beichten, suchten Einsatzkräfte den Mann auf. Ein Atemalkoholtest bei ihm lieferte ein Ergebnis von 0,87 Promille, worauf der Dithmarscher sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen musste. Wie stark er zur Zeit des Unfalls alkoholisiert gewesen ist, wird das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen müssen. Den Führerschein nahmen die Beamten dem Beschuldigten ab und fertigten eine Anzeige unter anderem wegen der Unfallflucht und wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke.

Der bei dem Geschehen entstandene Gesamtschaden dürfte sich auf rund 30.000   Euro belaufen.

Die Beifahrerin der 18-jährigen Geschädigten erlitt leichte Verletzungen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe