Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

18.04.2019 – 11:22

Polizei Duisburg

POL-DU: Buchholz/Altstadt: In Treppenhäusern unsittlich angefasst - Zeugen gesucht

Duisburg (ots)

Die Polizei sucht Zeugen für zwei Fälle, bei denen jeweils ein Mann in Treppenhäusern eine Frau und ein Mädchen unsittlich angefasst hat - die Polizei prüft den Zusammenhang, weil beide Tatorte in frei zugänglichen Ärztehäusern lagen.

Am Montag (15. April, 13:45 Uhr) hat ein Unbekannter zu einem 12 Jahre alten Mädchen im Treppenhaus eines Ärztehauses auf der Münchener Straße in Buchholz zunächst "Komm" gesagt. Anschließend hielt er sie fest, fasste ihr an die Schulter und den Rücken. Als sie gemeinsam mit ihrer 11-jährigen Freundin laut um Hilfe schrie, ließ der Mann von ihr ab und rannte weg. Er ist circa 20 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dünn und hat rotblondes, längeres Haar. Bekleidet war der Mann mit einem grauen Oberteil und einer Jogginghose.

In einem Ärztehaus in der Altstadt auf der Steinschen Gasse fasste gestern (17. April) um 11 Uhr ein unbekannter Mann ebenfalls in einem Treppenhaus einer 23-Jährigen an das Gesäß. Die Frau trat den Grapscher, woraufhin er die Treppe hinunter in unbekannte Richtung flüchtete. Der Mann mit Vollbart soll um die 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Seine Haarfarbe ist, genau wie die Farbe seines Bartes, dunkelrot. Er hatte Sportschuhen an.

Das Kriminalkommissariat 12 sucht Zeugen, die den oder die Unbekannten gesehen haben. Hinweise werden unter 0203 280-0 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung