Polizei Duisburg

POL-DU: Marxloh: Reizgas im Imbiss versprüht - Zeugenhinweise gesucht

Duisburg (ots) - Am Mittwoch (28. November) haben um 17:55 Uhr zwei Kinder einen Schnellimbiss auf der Kaiser-Wilhelm-Straße betreten und dort Reizgas versprüht. Beim Eintreffen des Streifenwagens flohen beide zu Fuß über die Henriettenstraße in Richtung der Hagedornstraße. Neben der Inhaberin (53) klagten vier Gäste über Atembeschwerden. Allesamt benötigten keinen Rettungswagen. Eine Fahndung nach den Kindern war nicht erfolgreich. Beide sollen circa 1,20 Meter bis 1,30 Meter groß sein und eine dünne Statur haben. Sie trugen beide dunkle Jacken und sollen zwischen acht und zehn Jahren alt sein. Eines war darüber hinaus bekleidet mit einem weißen Pullover mit oranger Kapuze. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, melden sich bitte telefonisch beim Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0203-280-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: