PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

06.01.2022 – 15:01

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Betrüger erbeuten nach "Schockanruf" Wertgegenstände - Zeugen gesucht! +++ Einbruch in Fahrzeughalle der Feuerwehr +++ Einbrüche in Gaststätte und Pizzeria +++ Unfallflucht vor Einkaufsmarkt

Hofheim (ots)

1. Betrüger erbeuten Wertgegenstände - Zeugen gesucht! Eschborn, Hauptstraße, Parkplatz vor einer Bäckerei, Mittwoch, 05.01.2022, 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr

(fh)Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Parkplatz einer Bäckerei in der Hauptstraße in Eschborn zur Übergabe von Wertgegenständen und Bargeld nach einem vorangegangenen Betrug durch den sogenannten "Schockanruf". Zuvor hatte eine Dame aus Eschborn einen Anruf erhalten, bei dem sich das Gegenüber als ihre Enkeltochter ausgab. Diese habe einen schweren Autounfall verursacht und müsse nun eine hohe Kaution hinterlegen. Hier benötige sie die Unterstützung der gutgläubigen Eschbornerin. Diese erkannte jedoch nicht, dass es sich bei der Anruferin um eine dreiste Betrügerin handelte und traf sich am Nachmittag auf dem besagten Parkplatz zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr mit einem vermeintlichen Polizisten. Diesem übergab sie daraufhin die Wertgegenstände. Zu Hause angekommen, berichtete die Frau ihrer Tochter von dem Vorfall, welche den Betrug durchschaute und umgehend die Polizei informierte. Bei dem Abholer soll es sich um einen etwa 40-50 Jahre alten und circa 165 cm bis 175 cm großen Mann mit dunkelblonden kurzen Haaren und "mitteleuropäischem" Erscheinungsbild gehandelt haben. Er habe deutsch ohne Akzent gesprochen. Weiterhin sei der Mann mit einem dunklen, möglicherweise schwarzen oder dunkelgrünen Pkw unterwegs gewesen, welchen er im Zeitraum der Übergabe auf dem Parkplatz der "Commerzbank" in der Hauptstraße geparkt habe.

Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet nun Zeuginnen und Zeugen, welche sich zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr vor der Bäckerei oder Commerzbank in der Hauptstraße aufgehalten haben und Hinweise zu dem Mann oder dem Fahrzeug geben können, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

Um nicht Opfer solcher Betrugsmaschen zu werden, gilt es sensibel und wachsam zu sein. Geldverhandlungen am Telefon und die anschließende Übergabe hoher Bargeldbeträge an der Wohnungstür oder spontane Geldüberweisungen müssen ein absolutes Tabu sein. Gerade ältere Mitmenschen werden allzu schnell von den psychologisch geschulten Anrufern um den Finger gewickelt. Einmal in ein Gespräch verwickelt, wird es schwer, sich diesem wieder zu entziehen. Halten Sie Rücksprache mit den Personen oder Stellen, um die es angeblich geht, über die Ihnen bekannten bzw. im Telefonbuch verzeichneten Telefonnummern oder kontaktieren Sie direkt die Polizei. Aber auch jüngere Menschen können etwas gegen die Betrüger unternehmen. Sie selbst haben Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten oder auch Nachbarn, die aufgrund ihres Alters zum Kreis potentieller Opfer gehören könnten? Sprechen Sie diese an! Fragen Sie, ob die betrügerischen Maschen bekannt sind und sensibilisieren Sie diese Personen. Je mehr Menschen von den Betrügereien erfahren, umso weniger Opfer gehen den Tätern auf den Leim.

2. Werkzeug aus Feuerwehrgebäude gestohlen, Bad Soden am Taunus, Altenhain, Kirchstraße, Mittwoch, 05.01.2022, 14:00 Uhr bis Donnerstag, 06.01.2022, 09:00 Uhr

(fh)In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in Bad Soden-Altenhain in das Gebäude der Feuerwehr eingestiegen und haben dabei Werkzeug entwendet. Am Montagmorgen wurde der Einbruch festgestellt und die Polizei informiert. Es zeigte sich, dass die unbekannten Täter zuvor gewaltsam eine Scheibe der Fahrzeughalle öffneten und sich dadurch einen Einstieg in das Gebäude ermöglichten. Aus der Halle wurde letztlich ein hydraulisches Werkzeug gestohlen. Mit ihrer Beute gelang den Einbrechern unbemerkt die Flucht.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise zum Einbruch unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

3. Alkoholika bei Einbruch gestohlen, Liederbach am Taunus, Höchster Straße Mittwoch, 05.01.2022, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 06.01.2022, 10:00 Uhr

(fh)In der Nacht auf Donnerstag wurde in eine Liederbacher Gaststätte in der Höchster Straße eingebrochen. Im Schutze der Dunkelheit begaben sich die Täter zu dem Objekt und brachen gewaltsam ein Fenster auf. Hierüber gelang ihnen der Einstieg in die Werkstatt, aus der sie nach ersten Erkenntnissen lediglich eine Flasche Schaumwein entwendeten. Im Anschluss flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise zum Einbruch unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

4. Einbruchsversuch in Pizzeria, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Hauptstraße, Dienstag, 04.01.2022, 23:15 Uhr bis Mittwoch, 05.01.2022, 10:45 Uhr

(fh)In der Nach zum Mittwoch versuchten Unbekannte in eine Neuenhainer Pizzeria einzubrechen und verursachten dabei Sachschaden im vierstelligen Bereich. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge begaben sich die Unbekannten in der Hauptstraße in ein angrenzendes Gebäude der Pizzeria. Ein gemeinsames Treppenhaus verbindet dabei die beiden Gebäude. Hier versuchten die Einbrecher die Hintertür des Restaurants aufzuhebeln, scheiterten jedoch in ihrem Vorhaben und traten anschließend die Flucht an. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Die Hofheimer Kriminalpolizei nimmt Hinweise in der Sache unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

5. Unfallflucht auf Parkplatz eines Einkaufsmarktes, Schwalbach am Taunus, Marktplatz, Mittwoch, 05.01.2022, 19:30 Uhr bis 19:45 Uhr

(fh)Gestern Abend, Mittwoch dem 05.01.2022, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Schwalbach am Taunus eine Verkehrsunfallflucht. Die Geschädigte hatte im Zeitraum von 19:30 Uhr bis 19:45 Uhr für die Dauer des Einkaufes ihren grauen Opel Mokka auf dem Parkplatz des Markplatzes abgestellt. Bei ihrer Rückkehr stellte sie die erheblichen Beschädigungen an der hinteren linken Fahrzeugseite von rund 3.500 Euro fest. Im Anschluss informierte sie die Polizei.

Der Regionale Verkehrsdienst in Hattersheim nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (06190) 9360-45 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen