Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

18.06.2019 – 14:50

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 18.06.2019

Hofheim (ots)

1. Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin, Eschborn, Am Stadtpfad, Montag, 17.06.2019, 13:00 Uhr

(jn)Ein bislang unbekannter Trickdieb hat eine Seniorin aus Eschborn am Montagmittag in ihrer Wohnung "Am Stadtpfad" bestohlen. Gegen 13:00 Uhr klingelte der Täter an der Wohnungstür der Dame und gab sich als Handwerker aus, der ein Problem mit dem Stromanschluss beheben müsse. Angeblich sei ein nahegelegener Stromkasten umgefahren worden. Gutmütig gewährte sie dem ca. 40 Jahre alten Mann, der graue Arbeitsbekleidung trug, Einlass in ihre Wohnung, wo er im weiteren Verlauf vortäuschte, den Stromkasten zu überprüfen. Nachdem er die Wohnung wieder verlassen hatte, musste die 86-Jährige dann feststellen, dass ihr Portemonnaie verschwunden war. Die Kriminalpolizei warnt insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Heizungsmonteure, Stromableser oder andere Handwerker in die Wohnung zu lassen, wenn kein Termin anberaumt ist. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. Stromproblemen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken nachfragen, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben. Ziehen Sie im Zweifel einen Nachbarn hinzu.

2. Jugendlicher wird bedroht und übergibt Wertgegenstände, Hattersheim am Main, Frankfurter Straße, Montag, 17.06.2019, 19:45 Uhr

(jn)In Hattersheim ist am Montagabend ein Jugendlicher von drei jungen Männern angesprochen und bedroht worden, so dass er letztendlich seine Wertgegenstände übergab. Den Angaben des 15-jährigen Geschädigten zufolge hielt er sich gegen 19:45 Uhr im Bereich der Frankfurter Straße auf, als ihn das Trio ansprach und dazu aufforderte mitzukommen. Daraufhin sei er mit dem Trio in einen abgelegenen Bereich gegangen, wo die Täter sich um ihn herum aufstellten und dadurch ein bedrohliches Szenario erzeugten. Dies veranlasste den 15-Jährigen dazu, seine mitgeführten Wertgegenstände zu übergeben. Die drei Unbekannten nahmen einen Teil der Beute an sich, flüchteten unerkannt und konnten auch im Verlauf einer Fahndung durch Polizeibeamte nicht mehr angetroffen werden.

Täterbeschreibung:

   1. Täter: männlich; ca. 20 Jahre alt; ca. 1,75 Meter groß; 
      schwarze, lockige und kurze Haare mit kurzen Seiten; schwarzer 
      Bart; südländisches Erscheinungsbild bekleidet mit blauen 
      Trainingsanzug
   2. Täter: männlich; ca. 17 Jahre alt; ca. 1,75 Meter groß; 
      dunkelblonde Haare; osteuropäisches Erscheinungsbild; bekleidet
      mit einem dunklen T-Shirt
   3. Täter: männlich; ca. 1,65 Meter groß 

Die Hofheimer Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

3. Ärger im Café, Bad Soden am Taunus, Medelssohn-Bartholdy-Straße, Montag, 17.06.2019, gegen 21:00 Uhr

(jn)Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung sind das Ergebnis eines Zwischenfalles, der sich am Montagabend auf dem Hof eines Bad Sodener Cafés ereignete. Um kurz nach 21:00 Uhr meldete ein Zeuge bei der Eschborner Polizei, dass es soeben zu einem körperlich ausgetragenen Streit in der Mendelssohn-Bartholdy-Straße gekommen sei. Weitere Ermittlungen am Tatort ergaben, dass drei junge Männer aus bislang unbekannten Gründen mit einem 43 Jahre alten Bad Sodener in Streit geraten waren, infolgedessen das Trio Bedrohungen ausgesprochen und den 43-Jährigen leicht verletzt hatte. In diesem Zusammenhang wurde auch die Kleidung des Geschädigten beschädigt sowie Stühle herumgetreten. Beim Eintreffen der Polizei waren die drei Täter bereits vom Tatort geflüchtet. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

4. Einbruch in Schule gescheitert, Hofheim am Taunus, Gartenstraße, Freitag, 14.06.2019, 17:00 Uhr bis Montag, 17.06.2019, 07:00 Uhr

(jn)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter versucht, in das Bürogebäude der Brühlwiesenschule in Hofheim einzubrechen. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen hebelten die Täter an einem Fensterrahmen und hinterließen dadurch entsprechende Beschädigungen. Hiernach flüchteten die Täter unverrichteter Dinge. Die Reparatur dürfte sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 - 0, in Verbindung zu setzen.

5. Lkw beschädigt Ampel und fährt weiter, Hofheim am Taunus, Elisabethenstraße, Alte Bleiche, Montag, 17.06.2019, 16:20 Uhr

(jn)Bei einer Verkehrsunfallflucht am Montagnachmittag in Hofheim ist an einer Ampel ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro entstanden. Gegen 16:20 Uhr hörte ein Zeuge einen lauten Knall in der Elisabethenstraße und erblickte einen Lkw mit Anhänger, der über den Bordstein fuhr und allem Anschein nach dabei die Ampel touchiert und hierbei beschädigt hatte. Obwohl der Zeuge gegen die Tür des Lkw klopfte, um den Fahrer mit dem entstandenen Schaden zu konfrontieren, setzte dieser seine Fahrt fort. Laut den Angaben des Zeugen habe der Anhänger ein grünes Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben GL (Rheinisch-Bergischer Kreis) gehabt. Die Polizei ermittelt nun und bittet weitere Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

6. Toyota angefahren und geflüchtet, Kelkheim (Taunus), Münster, Frankfurter Straße, Sonntag, 16.06.2019, 15:00 Uhr bis Montag, 17.06.2019, 12:20 Uhr

(jn)Im Kelkheimer Stadtteil Münster kam es im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Montagmittag zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Toyota angefahren wurde und dadurch erheblicher Sachschaden entstand. Das rote Fahrzeug parkte zwischen Sonntag, 15:00 Uhr, und Montag, 12:20 Uhr, gegenüber einem Fitnessstudio in der Frankfurter Straße, als es im Bereich der linken Fahrzeugfront beschädigt wurde. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus ermittelt und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 entgegen.

7. Verkehrskontrollen mit Ordnungsämtern, Kelkheim (Taunus), Eppstein, Liederbach am Taunus, Montag, 17.06.2019, 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

(jn)Am Montag fand im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Kelkheim der 1. Gemeinsame Verkehrstag der Polizei und der Ordnungsämter Kelkheim, Eppstein und Liederbach statt.

Bei den Kontrollen zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Frankenallee in Kelkheim, der Hauptstraße im Eppsteiner Stadtteil Vockenhausen und in der Höchster Straße in Liederbach wurden über 30 Verstöße gegen das Handyverbot und die Gurtpflicht festgestellt und geahndet. Zudem fielen den Mitarbeitern der Ordnungsämter und den eingesetzten Beamten der Polizeistation in Kelkheim auch zwei Verstöße gegen das Kraftfahrsteuergesetz auf, da eine entsprechende Kraftfahrzeugsteuer nicht entrichtet worden war.

Zukünftig soll dieser "Gemeinsame Verkehrstag" in einem regelmäßigen Rhythmus stattfinden und dadurch einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell