Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

17.06.2019 – 15:16

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 17.06.2019

Hofheim (ots)

1. 32-Jähriger beleidigt Jugendliche und leistet Widerstand, Flörsheim am Main, Bahnhofstraße, Sonntag, 16.06.2019, 01:25 Uhr

(jn)Ein 32 Jahre alter Mann aus Flörsheim ist in der Nacht zum Sonntag in Flörsheim negativ aufgefallen, da er zunächst eine Gruppe Jugendlicher beleidigt und sich im Anschluss gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr gesetzt hat. Zunächst begegnete eine vierköpfige Gruppe 16-jähriger Mädchen dem 32-Jährigen gegen 01:25 Uhr im Bereich der Bahnhofsstraße. Hierbei soll dieser die 16-Jährigen zunächst beleidigt und im weiteren Verlauf auch verfolgt haben. Durch dieses Verhalten fühlte sich das Quartett des bis dato Unbekannten eingeschüchtert, woraufhin sie die Polizei verständigten. Nach einer kurzen Fahndung gelangt es den Beamten aus Flörsheim, den Tatverdächtigen zu identifizieren und einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei widersetzte sich der Delinquent körperlich den polizeilichen Maßnahmen und musste mit leichten Verletzungen zur Wache nach Flörsheim gebracht werden. Hier beleidigte der 32-Jährige die eingesetzten Beamten und versuchte erneut, einen Polizeibeamten anzugreifen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Nachdem Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet worden waren, wurde der in Flörsheim wohnhafte Mann einem Familienangehörigen übergeben und entlassen.

2. Nach heftigem Angriff in Gaststätte im Krankenhaus gelandet, Bad Soden am Taunus, Adlerstraße, Samstag, 15.06.2019, 02:45 Uhr

(jn)Aus bislang unbekannten Gründen ist ein 63-jähriger Mann aus Frankfurt in der Nacht zum Samstag vor einer Gaststätte in Bad Soden von zwei Männern zusammengeschlagen worden. Er musste im Anschluss aufgrund seiner Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen 02:45 Uhr wurde die Eschborner Polizei darüber informiert, dass soeben ein Mann vor einer Bar in der Adlerstraße in Bad Soden geschlagen und getreten worden sein soll. Der 63-jährige Geschädigte, der zu diesem Zeitpunkt erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei dem Angriff mehrfach am Boden liegend getreten und geschlagen. Durch die Wucht der Tritte musste der Geschädigte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Ersten Ermittlungen am Tatort und den Angaben unterschiedlicher Zeugen zufolge könnte es sich bei den zwei Angreifern um Mitarbeiter der Gaststätte handeln. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Eschborn hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen des Vorfalles, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

3. Pkw rasch gelöscht - Schlimmeres verhindert, Eschborn, Niederhöchstadt, Hauptstraße, Montag, 17.06.2019, gegen 01:30 Uhr

(jn)In der Nacht zum Montag haben ein oder mehrere unbekannte Täter allem Anschein nach versucht, zwei Pkw im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt in Brand zu setzen. Gegen 01:30 Uhr entdeckte ein Anwohner jeweils einen brennenden Reifen an zwei Autos, die auf dem Gelände einer Werkstatt in der Hauptstraße abgestellt worden waren. Die zwei brennenden Räder konnten durch einen Zeugen und die schnell eintreffenden Polizeibeamten mit einem Feuerlöscher gelöscht und somit ein größerer Schaden an den Fahrzeugen der Hersteller Audi und Chrysler verhindert werden. Gleichwohl entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt wegen Brandstiftung und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

4. Unfallverursacher flüchten, Kelkheim (Taunus), Breslauer Straße, Bad Soden am Taunus, Prof.-Much-Straße, Freitag, 14.06.2019

(jn)Zwei Unfallfluchten mit beträchtlichem Schaden ereigneten sich im Verlauf des zurückliegenden Freitages in Bad Soden und Kelkheim. Zwischen 09:00 Uhr und 10:30 Uhr wurde auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Prof.-Much-Straße in Bad Soden ein schwarzer Opel an der rechten Fahrzeugseite beschädigt, wobei ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand. In Kelkheim kam es zwischen 09:10 Uhr und 11:25 Uhr zu einem weiteren Unfall, bei dem sich der Unfallverursacher im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. In diesem Fall parkten ein schwarzer Mercedes sowie ein brauner Volvo hintereinander am Fahrbahnrand der Breslauer Straße auf Höhe der Hausnummer 16. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer im angegebenen Zeitraum die Breslauer Straße und stieß zunächst gegen den Mercedes und in der Folge auch gegen den Volvo. Der Gesamtschaden dürfte sich auf einen mittleren vierstelligen Betrag belaufen. In beiden Fällen hat der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht übernommen. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45.

5. Mehrere Pkw zerkratzt, Hattersheim am Main, Schwalbacher Straße, Nacht zum Freitag, 14.06.2019

(jn)Einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro haben unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag in Hattersheim hinterlassen. Bislang meldeten sich die Besitzer von neun Pkw, die in der Schwalbacher Straße parkten, und zeigten entsprechende Sachbeschädigungen an ihren Fahrzeugen an. Allem Anschein nach waren der oder die Vandalen die Schwalbacher Straße entlanggelaufen und hatten den Lack der Pkw mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Polizei in Hofheim erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen