Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

21.09.2018 – 14:04

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 21.09.2018

Hofheim (ots)

1. Unruhige Nacht in Schwalbach, Schwalbach am Taunus, Westring, Ostring, Nacht zum Freitag, 21.09.2018

(jn)Gleich mehrere Einsätze verzeichnete die Polizei in der vergangenen Nacht in Schwalbach. Zunächst warfen bislang unbekannte Täter gegen 22:20 Uhr Steine auf ein Einsatzfahrzeug der Polizei, das den Westring befuhr. Einer der Steine, die aus Richtung der Friedrich-Ebert-Schule geworfen wurden, traf den Streifenwagen im hinteren Bereich und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Auch ein Privatfahrzeug, das ebenfalls auf dem Westring unterwegs war, wurde nahezu zeitgleich mit Eiern beworfen. Sachschaden entstand in diesem Fall keiner, gleichwohl ermittelt die Polizei gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung nach den Tätern wurden zahlreiche Personen kontrolliert. Im weiteren Verlauf der Nacht kam es gegen 02:10 Uhr zu einem Mülltonnenbrand im Ostring. Der entstandene Sachschaden an den drei betroffenen Containern wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Ob die Steinwürfe und die Mülltonnenbrände im Zusammenhang stehen, bedarf weiterer Ermittlungen. Diesbezüglich erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der vergangenen Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit den Taten im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise erbittet die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0.

2. Sachschaden nach Gartenhüttenbrand, Hattersheim am Main, Okriftel, Verlängerung Rossertstraße, Freitag, 21.09.2018, 03:39 Uhr

(jn)Bei einem Brand in einem Garten in Okriftel ist in der vergangenen Nacht ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden. Gegen 03:40 Uhr wurde das Feuer im Bereich der Verlängerung der Rossertstraße gemeldet, woraufhin zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei zum Brandort fuhren. Augenscheinlich war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer auf dem Grundstück ausgebrochen, das bereits eine Gartenhütte, einen Hundezwinger und ein kleines Wohnmobil erfasst und großteils zerstört hatte. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Garagentore gewaltsam geöffnet, Eppstein, Niederjosbach, Gartenstraße, Eppsteiner Straße, Nacht zum Donnerstag, 20.09.2018

(jn)In der Nacht zum Donnerstag haben ein oder mehrere unbekannte Täter drei Garagen im Eppsteiner Stadtteil Niederjosbach teils gewaltsam geöffnet; entwendet wurde nichts. Ersten Ermittlungen zu Folge machten sich die Täter an Garagen in der Eppsteiner Straße zu schaffen, indem sie den Schließzylinder der elektrischen Garagenöffnung herausbrachen und das Garagentor im Anschluss kurzschlossen. In einem weiteren Fall entnahmen die Unbekannten die Fernbedienung für die Garage aus einem in Tatortnähe geparkten Fahrzeug, öffneten und durchsuchten die Garage und flüchteten. Bislang liegen keine Erkenntnisse über mögliches Diebesgut vor. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Anwohner löscht Mülltonne mit Gießkanne, Eschborn, Taunusblick, Freitag, 21.09.2018, 00:30 Uhr

(jn)Ein Anwohner hat in der Nacht zu heute eine brennende Mülltonne vor seiner Haustür in Eschborn mit einer Gießkanne gelöscht. Gegen 00:30 Uhr bemerkte der Mann, dass eine Mülltonne, die auf der Straße "Taunusblick" stand, brannte. Kurzerhand griff der Mann zur Gießkanne und löschte die aus bislang unbekannten Gründen in Brand geratene Mülltonne. Gleichwohl entstand an der Tonne Sachschaden in Höhe von wenigen Hundert Euro. Weil derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Müll vorsätzlich entzündet wurde, ermittelt die Kripo in Hofheim und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Geparkter Audi bei Verkehrsunfallflucht beschädigt, Kelkheim (Taunus), Dieselstraße, Donnerstag, 20.09.2018, 17:00 Uhr bis 17:15 Uhr

(jn)Gerade einmal für 15 Minuten parkte ein grauer Audi am frühen Donnerstagabend im Bereich der Dieselstraße in Kelkheim, als er bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt wurde. Ermittlungen deuten darauf hin, dass ein weiterer Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug zwischen 17:00 Uhr und 17:15 Uhr anfuhr und anschließend vom Unfallort flüchtete, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro im hinteren Bereich des Wagens. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei ermittelt und nimmt Hinweise zu dem Unfall unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 entgegen.

6. Zahlreiche Verstöße bei Geschwindigkeitsmessungen, Hofheim am Taunus, Rheingaustraße, Landesstraße 3265, zwischen Weilbach und Hattersheim, Donnerstag, 20.09.2018, 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr

(jn)80 festgestellte Verstöße sind die Bilanz zweier am Donnerstag durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen von Beamten der Polizeidirektion Main-Taunus. Zunächst überprüften Beamte zwischen 10:30 Uhr und 11.45 Uhr im Bereich der Rheingaustraße in Hofheim die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dabei stellten sie bei eher schwachem Verkehrsaufkommen 18 Übertretungen fest. Zudem waren wenige Fahrzeugführer nicht angeschnallt bzw. nutzten ihr Mobiltelefon während der Autofahrt. Eine weitere Geschwindigkeitsüberprüfung fand zwischen 11:00 Uhr und 15:30 Uhr auf der Landesstraße 3265, zwischen Weilbach und Hattersheim, in Fahrtrichtung Hattersheim statt. Während der viereinhalb stündigen Kontrollzeit übertraten 62 der gemessenen rund 700 Fahrzeugführer/innen die in diesem Bereich zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Spitzenreiter war eine Person, die mit 104 km/h unterwegs war.

7. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 39. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Montag: Eschborn, L 3005, AS Eschborn-Ost

Mittwoch: Liederbach, B 8, AS Liederbach

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell