Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

14.01.2020 – 15:14

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 14.01.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Falscher Enkel erbeutet Bargeld, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Schneidhainer Straße, 13.01.2020, gg. 14.45 Uhr,

(pa)Aktuell kommt es im Kreisgebiet wieder vermehrt zu Anrufen von Trickbetrügern. Glücklicherweise legten die meisten Angerufenen gleich wieder auf, wenn ihnen jemand weismachen wollte, ihr Geld sei in Gefahr und müsse von angeblichen Polizeibeamten vorsorglich sichergestellt werden oder ein angeblicher Verwandter brauche für eine Anschaffung kurzfristig einen größeren Geldbetrag. Leider agieren die Täter jedoch so professionell, dass es ihnen mit ihrer geschickten Gesprächsführung dennoch immer wieder gelingt, Bürgerinnen und Bürger um ihr Erspartes zu bringen. So auch in einem Fall, der sich am Montag in Bad Homburg Kirdorf zutrug. Bei einem älteren Ehepaar klingelte am Nachmittag das Telefon. Die Person am anderen Ende der Leitung gab sich als Enkel der Senioren aus. Der Betrüger hatte Glück. Seine Stimme klang zufällig wie die des echten Enkels, sodass man keinen Verdacht schöpfte. Auf die Schilderung einer angeblichen Notsituation, für die er dringend Geld benötige, zeigte man sich hilfsbereit, sodass es gegen 14.45 Uhr zur Übergabe mehrerer Zehntausend Euro Bargeld an eine angebliche Freundin des Enkels an der Haustür des Ehepaares in der Schneidhainer Straße kam. Erst später flog der Schwindel bei einem Telefonat mit dem richtigen Enkel auf. Beschrieben wird die Abholerin als circa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 170cm groß mit langen dunklen Haaren, die zu einem Zopf gebunden waren. Sie sprach akzentfreies Deutsch und trug einen karierten Rock. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. In leerstehendes Haus eingebrochen, Usingen, Albert-Franke-Straße, 12.01.2020, 09.30 Uhr bis 13.01.2020, 10.30 Uhr (pa)Ein Einfamilienhaus in Usingen wurde in den vergangenen Tagen zum Ziel von Einbrechern. Zwischen Sonntagmorgen und Montagvormittag schlugen diese die Scheibe der Haustür ein, um das in der Albert-Franke-Straße gelegene Wohnhaus zu gelangen. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 500 Euro. Dass das Haus aktuell leer steht, stellten die Täter vermutlich erst nach dem Betreten der Räumlichkeiten fest. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter (06172) 120 - 0 entgegen.

3. Einbruch in Kita scheitert, Kronberg im Taunus, Heinrich-Winter-Straße, 10.01.2020, 18.00 Uhr bis 13.01.2020, 07.00 Uhr

(pa)Ein abschließbarer Fensterverschluss verhinderte am Wochenende einen Einbruch in eine Kronberger Kindertagesstätte. Die Täter hatten bereits ein Loch in die Fensterscheibe geschlagen, als sie beim Durchgreifen feststellen mussten, dass sich der Fenstergriff nicht umlegen ließ. Die Tatzeit kann auf die Zeit zwischen Freitagabend, 18.00 Uhr und Montagmorgen, 07.00 Uhr eingegrenzt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 250 Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Zeugenhinweise unter (06172) 120 - 0 entgegen. Wie man sieht, können technische Sicherungseinrichtungen Kriminelle von ihrem Tun abhalten oder dieses zumindest soweit erschweren, dass sie von der weiteren Tatbegehung ablassen. Die Polizeiliche Beratungsstelle steht Bürgerinnen und Bürgern, die ihr Haus besser von Einbrechern schützen wollen, beratend zur Seite. Bei kostenlosen Vor-Ort-Terminen können Sie erfahren, wo Ihr Zuhause möglicherweise Schwachstellen aufweist und welche Maßnahmen geeignet sind, um den Tätern die "Arbeit" zu erschweren. Frau Polizeihauptkommissarin Nicole Meier können Sie erreichen unter der Telefonnummer (06172) 120 - 250.

4. Einbrecher an der Bürotür, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Erlenbach, Vilbeler Straße, 12.01.2020, 19.30 Uhr bis 13.01.2020, 12.15 Uhr

(pa)Auf die in einem Einfamilienhaus gelegenen Geschäftsräume hatten es Einbrecher von Sonntag auf Montag in Ober-Erlenbach abgesehen. Am Montagmittag wurde festgestellt, dass an der Eingangstür der in der Vilbeler Straße gelegenen Büroräumlichkeiten ein Scheibensegment eingeschlagen worden war. Am Vorabend war die Tür noch in Ordnung gewesen. In die Räume gelangten die Täter jedoch nicht. So blieb es bei einem Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen