Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

18.04.2019 – 12:34

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Donnerstag, 18.04.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Betrügerin ergaunert Schmuckstücke, Königstein im Taunus, Wiesbadener Straße, Mittwoch, 17.04.2019, 10:45 Uhr bis 11:00 Uhr

(ps)Eine Betrügerin hat am Mittwochvormittag in Königstein im Taunus eine Seniorin bestohlen und mehrere Schmuckstücke im Wert von rund 2.500 Euro entwendet. Gegen 10:45 Uhr erschien die als "sehr dick" beschriebene Täterin vor der Wohnung der Seniorin und bat einen Mitbewohner der Seniorin um ein Glas Wasser. Gutgläubig erhielt die Täterin Einlass in die Räumlichkeiten und verließ die Wohnung nach einem wohlgesonnenen Gespräch eigenständig und unbeobachtet. Durch die Seniorin wurde schließlich festgestellt, dass diverse Schmuckgegenstände aus dem Schlafzimmer entwendet worden waren.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei folgende Hinweise:

   -	Lassen Sie grundsätzlich keine Fremden in die Wohnung, egal 
unter welchem Vorwand. 
   -	Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die 
Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson 
anwesend ist. 
   -	Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden 
und geben Sie nicht sofort nach, es sei denn, die Notsituation ist 
ganz offensichtlich. Dann sind Sie zur Hilfe sogar verpflichtet. 
   -	Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher, notfalls auch 
energisch. Sprechen Sie diese laut an und rufen Sie um Hilfe. 
   -	Pflegen Sie als jüngerer Mensch Kontakt zu älteren 
Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern. machen Sie ihnen das Angebot, bei 
fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen und
übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer. 
   -	Als Angehörige von älteren Menschen bitten wir Sie, Ihre 
Angehörigen über diese Betrugsform zu informieren und darüber zu 
sprechen. 

2. Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt, Oberursel, Adenauerallee, Mittwoch, 17.04.2019,

(ps)In Oberursel kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Die 38-Jährige befuhr in ihrem VW Touran die Adenauerallee und bog an der Kreuzung Adenauerallee / Oberhöchststadter Straße nach links in die Oberhöchststadter Straße ab. Beim Abbiegen stieß die 38-jährige Fahrerin mit einem entgegengesetzt abbiegenden und ausschwenkenden Lkw zusammen. Durch den Aufprall erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. An dem Fahrzeug der 38-Jährigen entstanden außerdem Schäden von schätzungsweise 2.000 Euro.

3. Handy benutzt und Drogen konsumiert, Oberursel, Füllerstraße, Mittwoch, 17.04.2019,

(ps)Die Nutzung des Mobiltelefons während der Autofahrt stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. So auch geschehen in einem Fall in Oberursel, als den Beamten in der Füllerstraße ein weißer Mercedes Sprinter auffiel, in dem der Fahrzeugführer sein Mobiltelefon ordnungswidrig nutzte. Bei einer anschließend durchgeführten Verkehrskontrolle erhärtete sich zudem der Verdacht, dass der 26-jährige Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand. Ein entsprechend durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Anschließend wurde der junge Frankfurter zum Zweck einer Blutentnahme zur Polizeistation Oberursel gebracht. Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie dem ordnungswidrigen Gebrauch des Mobiltelefons wurden eingeleitet.

4. Betrunken am Steuer, Friedrichsdorf, Am Houiller Platz, Donnerstag, 18.04.2019,

(ps)Ein 38-jähriger Rosbacher wurde in den Donnerstagmorgenstunden durch eine Streife der Polizeistation Bad Homburg kontrolliert. In der Straße "Am Houiller Platz" fiel den Beamten der Land Rover auf, dessen Fahrer im Zuge der Kontrolle Anzeichen von Trunkenheit aufwies. Durch einen Atemalkoholtest, der einen Wert von rund 1,3 Promille aufwies, bestätigte sich der Verdacht der Streifenbesatzung. Der 38-Jährige wurde anschließend zur Blutentnahme auf die Polizeistation nach Bad Homburg gebracht. Den Führerschein ist der Mann nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstmal los.

5. Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis für die 17. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Gem. Wehrheim, K730 Höhe Pfarrmühle

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen