Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

07.03.2019 – 15:56

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1.) Enkeltrickbetrüger erbeuten höhere Geldsumme, Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, 06.03.2019,

(pa)Einen Geldbetrag von mehreren Zehntausend Euro erbeuteten Trickbetrüger gestern im Hochtaunuskreis. Im Verlauf des Mittwoches klingelte bei einer Seniorin in Oberhöchstadt das Telefon. Die Anruferin gab vor, eine Bekannte zu sein, die zum Kauf einer Wohnung dringend Geld benötige. Die hilfsbereite Dame übergab das Geld am Nachmittag an einen angeblichen Notar, der an ihrer Wohnanschrift erschien. Erst durch eine Nachfrage der Geschädigten bei der echten Bekannten flog der Schwindel auf. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. Gerade ältere Mitmenschen werden allzu schnell von den geschulten Anrufern um den Finger gewickelt. Einmal in ein Gespräch verwickelt, wird es schwer, sich diesem zu entziehen. Auch jüngere Personen können etwas gegen die Betrüger unternehmen. Sie selbst haben Eltern, Onkel, Tanten oder vielleicht Nachbarn, die aufgrund ihres Alters zum Kreis potentieller Opfer gehören könnten? Sprechen Sie diese an! Fragen Sie, ob der Enkeltrick bekannt ist und sensibilisieren sie diese Personen. Je mehr Menschen von den Betrügereien erfahren, desto weniger Opfer gehen den Straftätern auf den Leim. Weitere Hinweise erhalten sie unter www.polizei-beratung.de.

2.) Mehrere Einbrüche in Kleingärten, Steinbach, Kleingartenanlage "Im Wingert", 28.02.2019 bis 05.03.2019,

(pa)Sechs Gartenhütten in Steinbach wurden in der Zeit zwischen dem 28. Februar und dem 5. März von Einbrechern heimgesucht. Die bisher unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu den Holzhütten auf mehreren Parzellen der Kleingartenanlage "Im Wingert" und entwendeten hieraus vor allem Elektro- und Gartenwerkzeuge. In einem Fall konnte ein massives Vorhängeschloss die Täter am weiteren Vorgehen hindern. Hinweise zu den Taten erbittet die Ermittlungsgruppe der Polizei in Oberursel unter der Telefonnummer (06171) 6240 - 0.

3.) Einbrecher scheitern an Wohnungstür, Bad Homburg v. d. Höhe, Gartenfeldstraße, 06.03.2019, 18.30 Uhr - 19.30 Uhr

(pa)Eine Wohnung im Tiefparterre eines Mehrfamilienhauses in der Gartenfeldstraße wurde am Mittwochabend von bisher unbekannten Einbrechern angegangen. Diese versuchten die Wohnungstür aufzuhebeln. Die Tür hielt stand, die Täter flüchteten.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06172 /120 - 0 zu melden.

4.) Sachbeschädigung an mehreren Pkw, Oberursel, Niddastraße u. Dornbachstraße /Friedrichsdorf, Köppern, Köpperner Straße / Schmitten, Arnoldshain, Am Pfaffenroth, 04.03.2019 - 06.03.2019

(pa) Mehrere Tausend Euro Schaden wurden bei insgesamt vier Fällen von Sachbeschädigung an geparkten Fahrzeugen verursacht, die der Polizei im Hochtaunuskreis gestern angezeigt wurden. Zwei der Taten ereigneten sich in Oberursel, eine in Köppern, ein Fall wurde in Arnoldshain verzeichnet. In der Niddastraße in Oberursel wurde an Mittwoch zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr ein Ford Edge über die gesamte Fahrzeuglänge zerkratzt. Einen Renault Twingo traf es am Mittwochabend in der Dornbachstraße. In Köppern wurde ein VW Golf in der Zeit zwischen Montag, 23.30 Uhr, und Dienstag, 15.00 Uhr, in der Köpperner Straße rundherum zerkratzt. Einen Renault Kadjar traf es zwischen Dienstag, 14.15 Uhr, und Mittwochmorgen, 07.20 Uhr, in der Straße "Am Pfaffenroth" in Arnoldshain. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei den Polizeistationen in Oberursel unter (06171) 6240 - 0 , Bad Homburg unter (06172) 120 - 0 oder Usingen unter (06081) 9208 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen