Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

29.11.2019 – 18:19

Polizei Dortmund

POL-DO: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und dem Polizeipräsidium Dortmund

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1399

Am gestrigen Tag (28.11.2019) kam es gegen 22:00 Uhr in einer in der Unnaer Straße gelegenen Wohnung zu einem versuchten Tötungsdelikt zwischen einem 22-jährigen algerischen und einem 22-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen. Im Rahmen der Streitigkeit stach der Beschuldigte aus Algerien mehrfach auf seinen Gegenüber ein. Dieser wurde durch die gegen den Oberkörper geführten Stiche lebensgefährlich verletzt. Nach einer bereits durchgeführten Notoperation befindet sich der Geschädigte aktuell nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Die genauen Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Gegen den Beschuldigten erging am heutigen Tag gem. des Antrages der Staatsanwaltschaft Dortmund durch den Haftrichter beim Amtsgericht Dortmund ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Auskünfte erteilt Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel unter der Tel.: 0172/ 3752758

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Leitstelle der Polizei Dortmund
Telefon: 0231/132-8340
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund