Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

24.04.2019 – 15:04

Polizei Dortmund

POL-DO: Mutmaßlicher Fahrraddieb in Lünen gestellt - Besitzer von zwei gestohlenen Fahrrädern gesucht

POL-DO: Mutmaßlicher Fahrraddieb in Lünen gestellt - Besitzer von zwei gestohlenen Fahrrädern gesucht
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0454

Polizeibeamte haben am Montagmorgen (22. April) in Lünen einen mutmaßlichen Fahrraddieb gestellt. In diesem Zusammenhang wurden zwei Fahrräder sichergestellt, deren Besitzer die Polizei nun sucht.

Eine Zeugin hatte gegen 9 Uhr per Notruf einen verdächtigen Mann im Bereich des Bahnhofs gemeldet. Dieser schiebe Fahrräder zwischen verschiedenen Fahrradständern hin und her. Vor Ort eingetroffen, fanden die Beamten an einem Radständer am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zwei offenbar frisch durchtrennte Fahrradschlösser. An einem Ständer nahe des Jobcenters wiederum fanden die Beamten zwei nicht angeschlossene Fahrräder, mit denen die Zeugin den Mann beobachtet hatte.

Der Verdacht des Diebstahls lag nahe. Und mit diesem konnten die Polizisten auch direkt einen Tatverdächtigen konfrontieren. Denn nahe des ZOB trafen sie auf einen Mann, dessen Äußeres zu den Zeugenaussagen passte. Bei der Durchsuchung des 33-jährigen Lüners fanden sie jedoch keine verdächtigen Gegenstände. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen musste er vor Ort entlassen werden.

Die beiden Fahrräder stellten die Beamten sicher. Ihre Besitzer konnten bislang nicht ermittelt werden. Deshalb sucht die Polizei nun mit Fotos nach den rechtmäßigen Eigentümern. Diese werden gebeten, sich mit einem Eigentumsnachweis an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund