Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

30.12.2018 – 11:29

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei fasst mutmaßlichen Räuber in der nördlichen Innenstadt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1690

Die Dortmunder Polizei hat in der Nacht zu Sonntag (30.12.) in der nördlichen Dortmunder Innenstadt einen mutmaßlichen Räuber vorläufig festgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 24-jähriger Dortmunder zu Fuß in der Münsterstraße unterwegs, nahe der Schillerstraße. Gegen 0.25 Uhr kam ein Mann auf ihn zu und bettelte den Dortmunder aggressiv an. Unmittelbar bedrohte der Tatverdächtige ihn mit einem Messer und forderte Bargeld. Als der 24-Jährige nicht auf die Forderung einging, trat ihn der Angreifer mehrfach.

Ein bisher unbekannter Zeuge kam hinzu und gab dem Tatverdächtigen einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchtete dieser über die Mallinckrodtstraße in Richtung Osten.

Im Rahmen der Fahndung bemerkten die Polizeibeamten in Tatortnähe einen Mann, auf den die Zeugenbeschreibung passte. Sie nahmen ihn (36, ohne festen Wohnsitz) vorläufig fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam.

Der unbekannte Zeuge war nicht mehr vor Ort und wird - wie auch weitere mögliche Zeugen - gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle. In diesem Fall wieder ab Mittwoch (2. Januar) um 7 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung