Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

30.12.2018 – 11:17

Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall auf der A 1 bei Schwerte - vier Verletzte

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1687

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag (29.12.) gegen 10.10 Uhr auf der A 1 bei Schwerte sind vier Menschen leicht verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 23-Jähriger aus Kamen mit seinem Lkw auf der A 1 in Richtung Köln unterwegs. Vor dem Westhofener Kreuz verlor er eine Matratze von der Ladefläche. Ein 29-Jähriger aus Bönen erkannte das Hindernis und bremste seinen Seat Leon ab. Ein hinter ihm fahrender 34-Jähriger aus der Ukraine konnte seinen Seat Ibiza jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem vorausfahrenden Wagen. Dieser kam schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Das Auto des Ukrainers kollidierte noch mit der Mittelschutzplanke und kam anschließend auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Bei dem Unfall verletzten sich beide Autofahrer leicht. Ebenso eine Frau und ein Mann (beide 29 und aus der Ukraine), die mit im Seat Ibiza saßen. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Durch den Unfall war die komplette Richtungsfahrbahn in Höhe der Unfallstelle zunächst blockiert. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 11.25 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle. In diesem Fall wieder ab Mittwoch (2. Januar) um 7 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund