Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall auf der A43 - Abschlussmeldung

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0765

Wie bereits berichtet, kam es am heutigen Tag zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A43.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3953332

Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 19:30 Uhr eine 34-jährige Fahrzeugführerin aus Bochum den linken Fahrstreifen der BAB 43 in Fahrtrichtung Wuppertal. Bedingt durch einen vorausgegangenen Verkehrsunfall stand ein weißer LKW-Renault-Traffic eines 33-jährigen Fahrzeugführers aus Herne auf dem linken Fahrstreifen. Diesen nahm die Bochumerin zu spät wahr und prallte fast ungebremst gegen das rechte hintere Fahrzeugheck des Renault-Traffic.

Von dort schleuderte das Fahrzeug nach rechts auf den Seitenstreifen und prallte dort gegen den abgestellten VW eines 47-jährigen Dorsteners. Sowohl der Renault-Traffic als auch der VW waren zu diesem Zeitpunkt unbesetzt, so dass die Fahrzeugführer unverletzt blieben.

Die bei dem Unfall schwer verletzte Bochumer Fahrzeugführerin wurde, ebenso wie ihr im Fahrzeug befindlicher leicht verletzter 6-jähriger Sohn, mittels RTW in ein Krankenhaus verbracht.

Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Während der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Wuppertal komplett gesperrt. Die Sperrung wurde gegen 21:38 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Leitstelle der Polizei Dortmund
Telefon: 0231/132-8340
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: